Die Welt der Restaurants bei Virgin Voyages

SCARLET LADY - Dock Bar

Virgin Voyages enthüllen ihre Restaurants auf der SCARLET LADY

Nach und nach enthüllen Virgin Voyages die Erlebnis-Welten an Bord ihrer SCARLET LADY, die sich derzeit bei Fincantieri in Sestri Ponente in Bau befindet. Nachdem vor kurzem das erste Tattoo-Studio auf See angekündigt worden war, wird nun die Welt der Restaurants an Bord vorgestellt. Auch hier will man mit alten Regeln brechen.

Nicht weniger als mit der Restaurant-Szene der großen Städte der Welt zu konkurrieren, haben sich Virgin Voyages vorgenommen. Mehr als 20 Restaurants aus allen Bereichen – von Haute Cuisine bis zu Fast Food – soll es auf der neuen SCARLET LADY geben. Nicht nur kulinarisch, sondern auch im Design, will man neue Akzente setzen und sich von der Konkurrenz abheben. Alle Restaurants an Bord sollen dabei im Reisepreis inkludiert sein, um den Passagieren die Gelegenheit zu geben, alles oder möglichst viel auszuprobieren.

Aber nicht nur das: Zur Müll-Vermeidung wird es kein Einweg-Geschirr oder -Besteck q?_encoding=UTF8&ASIN=3766723235&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die Welt der Restaurants bei Virgin Voyagesq?_encoding=UTF8&ASIN=3766723235&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die Welt der Restaurants bei Virgin Voyagesgeben, und man verzichtet sogar auf ein Buffet-Restaurant, um unnötige Abfälle zu vermeiden. Die Restaurant-Welt an Bord soll so gestaltet werden, wie man es aus der Stadt zuhause kennt. Dabei verzichtet man nicht nur auf ein Buffet-Restaurant, sondern schafft auch den Hauptspeisesaal ab. Feste Essenszeiten oder gar feste Sitzplätze soll es ebenfalls nicht geben. Das bieten allerdings auch heutzutage schon einige Kreuzfahrtgesellschaften.

Virgin Voyages wollen darüber hinaus auch möglichst lange Öffnungszeiten bis spät in die Nacht anbieten. Dabei sollen q?_encoding=UTF8&ASIN=3766723235&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die Welt der Restaurants bei Virgin Voyagesq?_encoding=UTF8&ASIN=3766723235&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die Welt der Restaurants bei Virgin Voyagessie Sailors, wie die Passagiere bei Virgin genannt werden, die Wahl zwischen verschiedensten kulinarischen Angeboten haben – von Haute Cuisine bis zu gesunden Snacks. Jedes Restaurant soll dabei einen eigenen Küchen-Chef bekommen.

Virgin Voyages lassen es sich nicht nehmen, bereits jetzt einige ihrer geplanten Restaurants im einzelnen vorzustellen. Da wären:

Wake

Der Name heißt übersetzt Kielwasser, denn das mehr als 500 qm große Restaurant soll einen dramatischen Blick auf das Kielwasser hinter dem Heck bieten. Dieses Restaurant soll das glamouröseste an Bord werden, inspiriert von zwei berühmten Restaurants: dem Wolesley in London und The Grill in New York – inklusive eines Grand staircase, einem monumentalem Treppenaufgang. Gereicht werden Seafood und Steaks, aber es wird auch eine Rohkost-Bar geben. Diese soll ein Design wie der Bug eines Speedboats bekommen. Ein Sommelier berät zur Wein-Auswahl, aber auch Cocktails werden angeboten.

Razzle Dazzle

Der Name dieses Restaurants beschreibt sein Design. Razzle Dazzle wurde nämlich die q?_encoding=UTF8&ASIN=3766723235&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die Welt der Restaurants bei Virgin VoyagesTarnbemalung von Schiffen im I. Weltkrieg genannt. Die Schiffe wurden dabei mit geometrischen Formen in kontrastierenden Farben bemalt, so dass Schiffsform und Fahrtrichtung nicht mehr erkennbar waren. Eben dieses Razzle Dazzle-Thema wird in diesem Restaurant aufgegriffen. Kulinarisches im Razzle Dazzle: eine gesunde Dosis von „Gutem“ mit gerade der richtigen Menge an „Falschem“, wie Virgin es beschreibt. Was damit gemeint ist? Es gibt vegetarische und vegane Gerichte inklusive einigem „Unwiderstehlichen“ wie den Impossible Burger. Wem das nicht reicht, darf sein Gericht gern mit Fleisch-Beilage aufpeppen. Die Dining Sessions werden ferner in Travestie-Aufführungen mit sogenannten Drag Performern integriert, bei denen die Sailors mit eingebunden werden. Hiermit greift man das Thema Razzle Dazzle im übertragenen Sinne durch Tarnen und Verwirren auf.

The Test Kitchen

q?_encoding=UTF8&ASIN=3766723235&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die Welt der Restaurants bei Virgin Voyages

Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Kochschule und Restaurant. Das Ganze soll wirken wie in einem Labor. Die Menüs werden in Form einer Zutatenliste präsentiert, so dass die Sailors während des Speisens erfahren können, wie der Koch die Ingredienzen miteinander kombiniert.

Geonbae

Das Geonbae wird ein koreanisches Barbecue-Restaurant an Bord der SCARLET LADY. Das lauteteste Bedienungspersonal auf See heißt die Gäste mit einer Runde Soju, einem koreanischen Reis-Schnaps, willkommen. Während des Abends sind die Sailors eingeladen, an koreanischen Trinkspielen teilzunehmen. Ein kulinarisches Erlebnis, bei der die Gäste selbst mitmachen: flammenlose Grills sind in die Tische integriert, so dass die Sailors buchstäblich mit dem Essen spielen können und sich ihr eigenes Barbecue-Gericht zubereiten. Ob die Mengen an Knoblauch, wie man sie von solchen Restaurants an Land kennt, mit im Spiel sind, lassen Virgin Voyages an dieser Stelle übrigens offen.

Pink Agave

q?_encoding=UTF8&ASIN=3766723235&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die Welt der Restaurants bei Virgin Voyages

SCARLET LADY – Pink Agave Mexican Restaurant

Ein gehobenes mexikanisches Restaurant ist das Pink Agave. Zu den typisch mexikanischen Gerichten gehören Tlayudas, Memelas, Sopes, Tortas, Esquites und Tamales. Dabei sind die Sailors eingeladen, ihre Gerichte untereinander zu teilen. Zu trinken gibt es Cocktails, und am Abend legt ein DJ auf.

Extra Virgin

Der Name ist ein kleines Wortspiel und greift den italienischen Begriff „extra vergine“ als Qualitätsmerkmal für Olivenöle auf. Ins Englische übersetzt wird daraus „extra virgin“, wobei hier natürlich auch auf den Reederei-Namen Virgin Voyages angespielt wird. Gereicht werden dann auch italienische Spezialitäten inklusive selbst hergestellter Pasta, Antipasti u.s.w. Ein große Auswahl italienischer Weine soll dazu angeboten werden, und auch die Möglichkeit zu Weinproben soll gegeben werden.

The Dock

q?_encoding=UTF8&ASIN=3766723235&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die Welt der Restaurants bei Virgin Voyages

SCARLET LADY – Dock Deck 7

Ein Ort zum Verweilen am Tage oder am Abend – in Beach Club-Atmosphäre werden zum Beispiel kleine mediterrane Gerichte, Salate u.s.w. gereicht.

The Galley

In der Atmosphäre eines Speisesaals können die Sailors aus einem Füllhorn von Speisen aus verschiedenen Restaurants wählen. The Galley soll der Ort für eine schnelle Mahlzeit zwischendurch sein. Dabei soll es mehrere Stationen mit unterschiedlichen Gerichten geben, die je nach Tageszeit wechseln. Dazu gehören u.a. eine Bäckerei, ein Pastry Shop, Panini-Stand, Burger Grill, eine Sushi-Bar sowie ein 24-Stunden American Diner.

The Pizza Placeq?_encoding=UTF8&ASIN=3766723235&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die Welt der Restaurants bei Virgin Voyages

Weiße und pastellfarbene Sitzmöbel sowie Hängematten machen die Atmosphäre der Pizzeria aus. Auch für einen Late Night Snack oder eine Pizza to go bietet sich The Pizza Place an.

 

Alle Bilder (ausgenommen Buch-Empfehlungen): Copyright: Virgin Voyages

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.