Das Neubau-Programm von MSC-Cruises.

World Class - MSC-Cruises

Status des MSC-Cruises-Neubauprogramms.

Im Jahr 2003 haben MSC-Cruises mit einem 6-Milliarden-Investment-Programm begonnen. Damit möchte die Gesellschaft eine der modernsten Kreuzfahrtflotten der Welt aufbauen.

Stetiger Flotten-Aufbau und Erneuerung

Alle älteren Schiffe, mit denen MSC das Kreuzfahrtgeschäft seit 1988 begonnen hatte, sind inzwischen abgestoßen. Derzeit verfügen MSC Cruises über

  • 4 Schiffe der Lirica-Klasse
  • 4 Schiffe der Musica-Klasse
  • 4 Schiffe der Fantasia-Klasse

sowie jeweils ein Schiff der Meraviglia- und der Seaside-Klasse. Im Jahr 2014 wurde zudem bereits ein Erneuerungsprogramm der bestehenden Flotte mit der Verlängerung aller vier Schiffe der Lirica-Klasse um je 24 Meter begonnen.

MSC-World-class-MSC-Cruises-2-300x169 Das Neubau-Programm von MSC-Cruises.

Wie geht es weiter bei MSC-Cruises?

Das Neubau-Programm wurde inzwischen auf das Gesamt-Budget von 9 Milliarden Dollar MSC-World-class-MSC-Cruises-2-300x169 Das Neubau-Programm von MSC-Cruises.MSC-World-class-MSC-Cruises-2-300x169 Das Neubau-Programm von MSC-Cruises.aufgestockt. Welche Schiffe sind also noch geplant? Die Seaside-Klasse wird noch im Frühjahr 2018 um die MSC SEAVIEW ergänzt und soll 2021 und 2023 mit je einem Schiff der Seaside-Evo-Klasse komplettiert werden. Die MSC MERAVIGLIA bekommt Anfang 2019 mit der MSC BELLISSIMA ebenfalls ein Schwesterschiff, bevor diese Reihe mit der Meraviglia-Plus-Klasse fortgesetzt wird. Dabei wird die MSC GRANDIOSA im Herbst 2019 den Anfang machen. Diese Klasse soll 6.300 Passagiere fassen, noch einmal etwa 1.100 mehr als die Meraviglia-Klasse. Im Jahr darauf, also 2020, soll ein weiteres Schiff dieser Klasse folgen.

Mit Indienststellung ab dem Jahr 2022 planen MSC Cruises mit Schiffen für jeweils 7.000 Passagiere den nächsten Schritt. Bis 2026 sollen den Planungen zu Folge vier Schiffe dieser World-Klasse ihren Betrieb aufnehmen.

 

Alle Bilder: Copyright MSC Cruises