LE LAPEROUSE getauft

LE LAPEROUSE geatuft - Unterwasser-Lounge Blue Eye

Französische Kreuzfahrt-Yacht LE LAPEROUSE getauft

Schon der Tauf-Ort war außergewöhnlich: Hafnarfjörður, eine kleine Hafenstadt an der Südwest-Küste Islands. Und der Ort passt zum Täufling: LE LAPEROUSE ist ein außergewöhnliches Expeditionskreuzfahrtschiff mit Yacht-Charakter. Es fährt für die französische Gesellschaft Ponant und ist das erste einer Reihe von sechs Schiffen. Diese werden bis 2020 von der norwegischen VARD-Werft gebaut. Madame Maryvonne Pinault, Ehefrau des französischen Unternehmers und Kunstsammlers François Pinault, hat am 10. Juli LE LAPEROUSE getauft. Mit dabei waren zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik, Kultur und der internationalen Medienwelt.

Das Blue Eye

Besonderheit auf dem neuen Schiff ist die weltweit erste multisensorische Unterwasser-Lounge, genannt Blue Eye.  Durch zwei große Bullaugen in Form von Walaugen können dieLE-LAPEROUSE-PONANT-Taufmoment-Le-Lapérouse-@-Studio-Ponant-L.-Patricot-300x200 LE LAPEROUSE getauft Kreuzfahrtgäste die Unterwasserwelt erkunden. Die zur Taufe geladenen Gäste konnten sich ein eigenes Bild vom Blue Eye machen. Dabei haben sie die ehemalige französische Meisterin im Apnoetauchen, Aurore Asso, beobachtet, die eigens dazu nach Island gereist war. Die Blue Eye-Lounge ist weiterhin ausgestattet mit integrierten Digitalbildschirmen, die Live-Aufnahmen von drei Unterwasserkameras zeigen. Diskrete Unterwasserscheinwerfer ermöglichen die Beobachtung der Meeresgründe, ohne dabei die Meeresbiosphäre zu stören. Über sogenannte Hydrophone werden darüber hinaus die Geräusche der Meerestiefen in die Lounge übertragen. Mit „Body Listening“-Sofas möchte man die Symphonie der Meerestiefen sogar durch Körperresonanz spürbar machen.LE-LAPEROUSE-PONANT-Taufmoment-Le-Lapérouse-@-Studio-Ponant-L.-Patricot-300x200 LE LAPEROUSE getauftLE-LAPEROUSE-PONANT-Taufmoment-Le-Lapérouse-@-Studio-Ponant-L.-Patricot-300x200 LE LAPEROUSE getauft

Platz für Erlebnisse

Alle sechs Schiffe der Explorers-Serie, die für Ponant gebaut wird, werden die Blue Eye Lounge erhalten. Weitere Highlights an Bord sind der Infinity Pool sowie eine variable Marina, die als Sonnendeck, Anlege-Steg oder Wassersport-Plattform dient. Auch 10 Zodiac-Schlauchboote gehören zur Ausrüstung des Expeditionskreuzfahrtschiffs. Damit wird den Kreuzfahrern ermöglicht, hautnah Landschaft und Natur der Destinationen zu entdecken.

184 Passagiere in 92 Kabinen finden übrigens auf LE LAPEROUSE Platz. Dazu stehen sechs Passagierdecks zur Verfügung. Verköstigt werden die Passagiere in zwei Restaurants.

Der Blick nach vornLE-LAPEROUSE-PONANT-Taufmoment-Le-Lapérouse-@-Studio-Ponant-L.-Patricot-300x200 LE LAPEROUSE getauftLE-LAPEROUSE-PONANT-Taufmoment-Le-Lapérouse-@-Studio-Ponant-L.-Patricot-300x200 LE LAPEROUSE getauft

Kaum wurde LE LAPEROUSE getauft, schon schaut man voraus und freut sich aufs nächste LE-LAPEROUSE-PONANT-Taufmoment-Le-Lapérouse-@-Studio-Ponant-L.-Patricot-300x200 LE LAPEROUSE getauftSchiff. Schon im Herbst 2018 soll das zweite Schiff der Reihe, LE CHAMPLAIN, folgen. 2019 geht es weiter mit LE BOUGAINVILLE und LE DUMONT D’URVILLE. Im Jahr darauf dürfen wir uns auf die letzten beiden Schiffe der Serie, LE BELLOT und LE SURVILLE, freuen. Wer erstaunt ist über die ungewöhnliche Namensgebung, findet hier Hintergrund-Informationen.

Noch ein paar Daten zum Schiff LE LAPEROUSE

 

Bauwerft: VARD-Werft, Norwegen
Indienststellung: Juni 2018
Länge > Breite > Tiefgang: 131 m > 18 m > 4,6 m
Geschwindigkeit: Max. 15 kn
Flagge: Frankreich
Eisklasse: 1 C
Zodiac-Flotte: 10
Anzahl Passagierdecks: 6
Besatzungsstärke: ca. 110
Passagiere: 184 (auf Zwei-Bett-Basis)
Kabinen:

IMO

92

9814026

 

Alle Bilder in diesem Beitrag: Copyright Ponant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.