Voyages to Antiquity – britische Kreuzfahrtgesellschaft

AEGEAN ODYSSEY - Voyages to Antiquity

Umfassende Foto-Galerien von der AEGEAN ODYSSEY

Eine bei uns kaum bekannte Kreuzfahrtgesellschaft sind die britischen Voyages to Antiquity – zu Deutsch: Reisen in die Antike. Dabei handelt es sich um eine britische Gesellschaft mit Sitz in Oxford. Sie betreibt ein einziges Kreuzfahrtschiff geringerer Größe. Es ist die von der griechischen Aegean Experience Maritime in Piräus bereederte AEGEAN ODYSSEY. Wie der Name der britischen Gesellschaft schon erahnen lässt, sind die Kreuzfahrten auf Kultur- und Geschichtsinteressierte zugeschnitten.

Philosophie von Voyages to Antiquity

Das Schiff ist groß genug, um den Komfort einer gehobenen Kreuzfahrt zu bieten, aberq?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Voyages to Antiquity – britische Kreuzfahrtgesellschaftq?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Voyages to Antiquity – britische Kreuzfahrtgesellschaft klein genug, auch kleinere, interessante Häfen ansteuern zu können und so manche Flüsse hinaufzufahren, wo andere Kreuzfahrtschiffe schon längst nicht mehr hinkommen. So kann beispielsweise der Guadalquivir bis Sevilla befahren oder der Kanal von Korinth passiert werden. Im Mittelmeer werden darüber hinaus auch kleinere Häfen und Inseln angesteuert. Auf diese Weise möchte man den Passagieren Kultur, Geschichte und Naturwunder der Destinationen näher bringen. Dazu fahren auf jeder Reise auch ausgewählte Gastredner mit, zum Beispiel Historiker, Professoren oder Archäologen.

Die Fahrtgebiete sind

  • der Nord-Atlantik, rund um die britischen Inseln, bis hinauf nach Island, die norwegische Küste sowie die Ostsee
  • das Mittelmeer
  • Südafrika, Indien und Ostasien

Viele Inklusiv-Leistungen

Die Kreuzfahrt-Preise inkludieren übrigens viele Leistungen, die bei anderen Gesellschaften meist nicht inbegriffen sind:

  • Sämtliche Mahlzeiten an Bord inklusive Wein, Bier und Soft-Drinks dazu
  • Trinkgelder für Kabinen- und Restaurant-Personal
  • Landausflüge in fast allen Häfen
  • Flüge ab und nach London inklusive Transfers
  • Übernachtung im Stopp-Over-Hotel

Weiterhin heben sich Voyages to Antiquity von anderen Gesellschaften durch ein Kontingent an Einzelkabinen ab. Damit können auch Einzelpassagiere zu geringfügig höheren Kosten auf Kreuzfahrt gehen.

q?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Voyages to Antiquity – britische KreuzfahrtgesellschaftDas Schiff

Die AEGEAN ODYSSEY ist ein Schiff mit einer Länge von 140,50 Metern, einer Breite von 20,80 Metern und einer Bruttoraumzahl von 12.094. Sie wurde 1973 auf der rumänischen Werft Santierul Naval in Galatz für die ZIM Israel Navigation in Haifa als Ro-Ro-Frachter gebaut. Damaliger Name war NARCIS. Ablieferung war am 22. August 1973. 1985 wurde das Schiff an Dolphin Hellas Shipping in Piräus verkauft und in ALKYON umbenannt. Im Jahr 1986 ließ man sie in Chalkis zum Kreuzfahrtschiff umbauen. Dazu wurde sie u.a. um 29 Meter auf 140,50 Meter verlängert.

Unter dem neuen Namen AEGEAN DOLPHIN fanden die ersten Einsätze als Kreuzfahrtschiffq?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Voyages to Antiquity – britische Kreuzfahrtgesellschaft statt. 1989 wurde sie zwischenzeitlich auch für Südpazifik-Kreuzfahrten unter dem Namen DOLPHIN eingesetzt. 1996 erfolgte eine Umbenennung in AEGEAN I. Sie fuhr für Discovery Cruises, bevor Renaissance Cruises das Schiff in Charter nahmen. 1998 kaufte die griechische Golden Sun Cruise das Schiff, und seit 2010 ist Aegean Experience Maritime mit sitz in Piräus neuer Eigner. Der Schiffsname ist seitdem AEGEAN ODYSSEY. Sie fährt seither für Voyages to Antiquity. Registriert ist sie unter IMO 7225910. Offizielle Passagierkapazität ist 690, die Gesellschaft Voyages to Antiquity gibt jedoch an, dass die durchschnittliche Auslastung bei 350 Passagieren liegt.

Ausstattung der AEGEAN ODYSSEY

q?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Voyages to Antiquity – britische Kreuzfahrtgesellschaft

AEGEAN ODYSSEY – Lido Deck

Das Schiff ist an sich recht überschaubar, bietet aber diverse Annehmlichkeiten, die Passagiere während einer Kreuzfahrt erwarten. Auf dem Lido-Deck gibt es einen mittschiffs gelegenen Swimmingpool und den Bereich zum Sonnenbaden.  Neben dem Marco Polo Restaurant und dem Terrace Café gibt es mehrere Bars und Lounges über das Schiff verteilt. Auf dem Observation Deck, dem obersten Deck, befindet sich die Observation Lounge mit Piano Bar. In der vorn auf dem Promenadendeck gelegenen Ambassador Lounge finden Lesungen, Seminare sowie Entertainment-Veranstaltungen statt. Auf dem selben Deck befinden sich die Charleston Lounge, eine Cocktail-Bar mit Piano-Musik, eine Library mit mehr als 1000 Büchern, aber  Zeitschriften und Zeitungen sowie eine Boutique. Auf dem Belvedere-Deck steht ein  Internet Centre zur Verfügung, und es gibt einen Beauty Salon. Fitness-Studio und einen Spa-Bereich findet man auf dem Columbus-Deck.

Die Restaurants an Bord

Das Marco Polo-Restaurant befindet sich auf dem gleichnamigen Deck, das auch das

q?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Voyages to Antiquity – britische Kreuzfahrtgesellschaft

AEGEAN ODYSSEY – Terrace Cafe

unterste Passagierdeck ist und sich in Höhe der Wasserlinie befindet. Das Restaurant im Country Club-Stil öffnet täglich zum Dinner sowie an Seetagen auch zum Lunch. Eine feste Sitzordnung gibt es nicht. Im Terrace Café kann man frühstücken, lunchen und zum Dinner gehen. Heckseitig sitzt man entweder drinnen oder draußen.

Um einen umfassenden Eindruck von der AEGEAN ODYSSEY zu geben, präsentieren wir hier eine umfassende Foto-Galerie. Fotos: Copyright / Credit: Voyages to Antiquity

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.