Taufe der MSC SEAVIEW in Genua

Taufe der MSC SEAVIEW in Genua

Hochkarätige Gäste bei der Taufe der MSC SEAVIEW in Genua

Am 9. Juni fand die Taufe der MSC SEAVIEW in Genua statt. Durchs Programm führte dabei diesmal die Schweizerin Michelle Hunziker. Mit dabei waren Stars wie zum Beispiel Zucchero, aber auch die Familie Aponte um den Gründer von MSC. Die Taufe der MSC SEAVIEW wurde in schon gewohnter MSC-Tradition von der Schauspielerin Sophia Loren vorgenommen.

Flottenerweiterung im Rekord-TempoTaufe-der-MSC-SEAVIEW-in-Genua-002-300x225 Taufe der MSC SEAVIEW in Genua

MSC Cruises haben mit der MSC SEAVIEW bereits das dritte Schiff innerhalb von 12 Monaten in Dienst gestellt. Damit wurde ein weiterer Schritt im Rahmen des milliardenschweren Investitionsprogramms vollzogen. Die Flotte der MSC Cruises ist somit auf 15 Schiffe gewachsen. Eine derartige Geschwindigkeit bei Erweitern der Flotte mit drei Schiffen innerhalb eines Jahres-Zeitraums legt derzeit keine andere Kreuzfahrtgesellschaft vor. Innerhalb der vergangenen 12 Monate waren bereits die MSC MERAVIGLIA sowie die MSC SEASIDE neu Taufe-der-MSC-SEAVIEW-in-Genua-002-300x225 Taufe der MSC SEAVIEW in Genuazur Flotte hinzugestoßen.

Mehr Größe, mehr Meer

MSC SEAVIEW, ein Schwesterschiff der MSC SEASIDE, besticht durch den relativ hohen Anteil an Außenflächen. Damit sollen die Passagiere trotz der enormen Schiffsgröße wieder mehr das Gefühl einer Seereise haben und dem Meer wieder ein Stück näher gebracht werden. Nicht umsonst wurden die Namen SEAVIEW und zuvor SEASIDE gewählt.Taufe-der-MSC-SEAVIEW-in-Genua-002-300x225 Taufe der MSC SEAVIEW in Genua

Rein äußerlich lässt sich über die Schiffsform dennoch streiten. Im Hafen von Genua liegend erweckt sie den Eindruck, ein neuer Hochhaus-Block sei dort entstanden. Zumindest das Heck unterscheidet sich gänzlich von anderen Kreuzfahrtschiffen. Hier wurde – wie schon bei der MSC SEASIDE – der Baustil von Miami Beach zum Vorbild genommen.

Taufe-der-MSC-SEAVIEW-in-Genua-002-300x225 Taufe der MSC SEAVIEW in GenuaMit der MSC SEAVIEW wurde übrigens nicht nur das zweite, sondern auch das letzte SchiffTaufe-der-MSC-SEAVIEW-in-Genua-002-300x225 Taufe der MSC SEAVIEW in GenuaTaufe-der-MSC-SEAVIEW-in-Genua-002-300x225 Taufe der MSC SEAVIEW in Genua der Seaside-Klasse in Dienst gestellt. Die nächsten Neubauten in dieser Reihe werden Schiffe der erweiterten Seaside-EVO-Klasse sein. Diese werden dann noch einmal größer sein: um etwa 16 Meter in der Länge und um etwa 15.000 gross tons. In der Vermessung bleiben sie dabei aber immer noch hinter der MSC MERAVIGLIA zurück.

Taufe-der-MSC-SEAVIEW-in-Genua-002-300x225 Taufe der MSC SEAVIEW in GenuaDen krönenden Abschluss der Taufe der MSC SEAVIEW in Genua bildete ab 23:30 Uhr ein fetziges und rauschendes Feuerwerk. Es wurde mitten im Hafen von Genua gezündet und war damit nicht nur von der gesamten Bucht aus zu sehen, sondern auch deutlich hörbar. Wir von Cruisedeck.de waren dabei. Unser Video vom spektakulären Feuerwerk: Taufe-der-MSC-SEAVIEW-in-Genua-002-300x225 Taufe der MSC SEAVIEW in Genua

 

Das Neubau-Programm von MSC-Cruises.

World Class - MSC-Cruises

Status des MSC-Cruises-Neubauprogramms.

Im Jahr 2003 haben MSC-Cruises mit einem 6-Milliarden-Investment-Programm begonnen. Damit möchte die Gesellschaft eine der modernsten Kreuzfahrtflotten der Welt aufbauen.

Stetiger Flotten-Aufbau und Erneuerung

Alle älteren Schiffe, mit denen MSC das Kreuzfahrtgeschäft seit 1988 begonnen hatte, sind inzwischen abgestoßen. Derzeit verfügen MSC Cruises über

  • 4 Schiffe der Lirica-Klasse
  • 4 Schiffe der Musica-Klasse
  • 4 Schiffe der Fantasia-Klasse

sowie jeweils ein Schiff der Meraviglia- und der Seaside-Klasse. Im Jahr 2014 wurde zudem bereits ein Erneuerungsprogramm der bestehenden Flotte mit der Verlängerung aller vier Schiffe der Lirica-Klasse um je 24 Meter begonnen.

MSC-World-class-MSC-Cruises-2-300x169 Das Neubau-Programm von MSC-Cruises.

Wie geht es weiter bei MSC-Cruises?

Das Neubau-Programm wurde inzwischen auf das Gesamt-Budget von 9 Milliarden Dollar MSC-World-class-MSC-Cruises-2-300x169 Das Neubau-Programm von MSC-Cruises.MSC-World-class-MSC-Cruises-2-300x169 Das Neubau-Programm von MSC-Cruises.aufgestockt. Welche Schiffe sind also noch geplant? Die Seaside-Klasse wird noch im Frühjahr 2018 um die MSC SEAVIEW ergänzt und soll 2021 und 2023 mit je einem Schiff der Seaside-Evo-Klasse komplettiert werden. Die MSC MERAVIGLIA bekommt Anfang 2019 mit der MSC BELLISSIMA ebenfalls ein Schwesterschiff, bevor diese Reihe mit der Meraviglia-Plus-Klasse fortgesetzt wird. Dabei wird die MSC GRANDIOSA im Herbst 2019 den Anfang machen. Diese Klasse soll 6.300 Passagiere fassen, noch einmal etwa 1.100 mehr als die Meraviglia-Klasse. Im Jahr darauf, also 2020, soll ein weiteres Schiff dieser Klasse folgen.

Mit Indienststellung ab dem Jahr 2022 planen MSC Cruises mit Schiffen für jeweils 7.000 Passagiere den nächsten Schritt. Bis 2026 sollen den Planungen zu Folge vier Schiffe dieser World-Klasse ihren Betrieb aufnehmen.

 

Alle Bilder: Copyright MSC Cruises

 

Taufe der MSC SEAVIEW verschoben.

Taufe der MSC SEAVIEW verschoben

Taufe der MSC SEAVIEW auf 9. Juni verschoben.

Die Taufe der MSC SEAVIEW, neuestes Schiff für die Flotte der MSC CRUISES, wurde verschoben, weil die Werft Fincantieri das Schiff nicht rechtzeitig fertigstellen wird. Damit wird das Schiff nicht wie vorgesehen am 2. Juni in Civitavecchia getauft, sondern genau eine Woche später in Genua. Die MSC SEAVIEW wird bei Finantieri in Monfalcone bei Triest gebaut.

In Folge dieser Verzögerung planen MSC Cruises nun, das Schiff am 4. Juni von der Werft zu übernehmen.

Nach der Taufe der MSC SEAVIEW in Genua wird sie dort am 10. Juni zu einer 7-Tage Kreuzfahrt auslaufen. Ursprünglich war eine Kurz-Kreuzfahrt ab Genua vom 7. bis 10. Juni geplant. Diese wird nun nicht stattfinden.

MSC SEAVIEW ist das zweite Schiff der Seaside-Klasse von MSC Cruises. Das 323 Meter lange Schiff ist für etwa 5.300 Passagiere ausgelegt und ist mit einer Bruttoraumzahl von etwa 154.000 vermessen. Es ist registriert unter der IMO-Nummer 9745378.

 

Foto: Copyright MSC Cruises