Brennstart für die neue IONA für P&O

IONA für P&O

Die IONA für P&O

Auf der Meyer-Werft in Papenburg wurde dieser Tage mit dem Bau der IONA für P&O Cruises begonnen. Im Zuge dessen wurde auch der Name IONA bekanntgegeben. Der Neubau soll Platz für bis zu 5.200 Passagiere haben. Er wird dabei 337 Meter lang und 42 Meter breit werden. Damit wird er das größte Kreuzfahrtschiff für den britischen Markt.

Vier Swimmingpools sowie acht Spezialitäten-Restaurants soll an Bord geben. Außerdem wird das Schiff einen umweltfreundlichen LNG-Antrieb bekommen.

Carnival setzt auf LNG

Die Carnival-Gruppe hat insgesamt 9 LNG-Schiffe bei Meyer in Auftrag gegeben. Diese werden sowohl am Standort Papenburg als auch in Turku gebaut. Die LNG-Tanks werden auf der Neptun-Werft in Warnemünde gebaut. Die IONA für P&O Cruises ist eines von zwei zu bauenden Schwesterschiffen. Sie soll im Frühjahr 2020 abgeliefert werden, während die Schwester 2 Jahre später erstmals in See stechen soll.

Prototyp für die LNG-betriebene Baureihe für den Carnival-Konzern ist übrigens die AIDAnova, die derzeit schon bei Meyer in Papenburg in Bau ist. Sie soll Ende 2018 abgeliefert werden. Bei Meyer Turku entsteht unterdessen die COSTA SMERALDA mit vorgesehener Ablieferung im Herbst 2019.

Mit den 9 beauftragten Schiffen mit LNG-Antrieb ist Meyer bisher Marktführer in dieser Technologie bei Kreuzfahrtschiffen.

q?_encoding=UTF8&ASIN=1445667401&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21 Brennstart für die neue IONA für P&Oq?_encoding=UTF8&ASIN=1445667401&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21 Brennstart für die neue IONA für P&OP&O hatten mit der ORIANA und AURORA bereits Kreuzfahrtschiffe bei Meyer bauen lassen. Diese waren 1995 bzw. 2000 in Fahrt gegangen. Mit der IONA für P&O entsteht nach fast 20 Jahren wieder ein Cruise Liner bei Meyer für die britische Traditionsreederei.

q?_encoding=UTF8&ASIN=1445667401&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21 Brennstart für die neue IONA für P&Oq?_encoding=UTF8&ASIN=1445667401&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21 Brennstart für die neue IONA für P&O 

Emspassage der NORWEGIAN BLISS

Emspassage der Norwegian Bliss

Die Emspassage der NORWEGIAN BLISS wurde erfolgreich absolviert. Von Dienstag-Abend bis zum Mittwoch-Morgen wurde der Kreuzfahrtschiffsneubau von Papenburg aus rückwärts die Ems heruntergefahren. Dazu war der Fluss in den Tagen zuvor aufgestaut worden, um den Wasserstand zu erhöhen.

Nachdem NORWEGIAN BLISS um etwa 0:30 Uhr die Ortschaft Weener und um etwa 3:00 Uhr die Stadt Leer passiert hatte, traf sie um etwa 7:00 Uhr vor Oldersum ein. Gegen 10:30 hat sie das Emssperrwerk bei Gandersum passiert.

Übergabe und Einsatz

Nach der erfolgreichen Emspassage der NORWEGIAN BLISS wird das Schiff zunächst ins niederländische Eemshaven gefahren. Als nächstes stehen Probefahrten mit dem neuen Kreuzfahrtriesen in der Nordsee an, bevor die Meyer-Werft das Schiff offiziell an die Reederei übergibt. Es ist bereits das 13. Kreuzfahrtschiff der Papenburger Werft für Norwegian Cruise Lines. Das Schiff der Breakaway-Plus-Klasse ist ausgelegt für bis zu 4.200 Passagiere. NCL beabsichtigen, ihren Neubau vorwiegend für Alaska-Kreuzfahrten einzusetzen.

Die NORWEGIAN BLISS ist registriert unter der IMO-Nummer 9751509.

Bild Copyright: Norwegian Cruise Lines

 

Taufe in Papenburg: AIDAnova

AIDAnova - Taufe in Papenburg

AIDAnova: Am 31. August 2018 soll die Taufe in Papenburg stattfinden. Das wurde ganz aktuell von AIDA Cruises bekannt gegeben. Hoffnung, die Feierlichkeiten austragen zu dürfen, hatten sich auch die großen deutschen Kreuzfahrt-Häfen wie Hamburg, Kiel und Bremerhaven gemacht. Insofern ist die Entscheidung für Papenburg eine kleine Überraschung. Erstmals nach mehr als 20 Jahren findet damit wieder eine Taufe in Papenburg statt.

Programm

Der französische DJ und Musikproduzent David Guetta soll im Rahmenprogramm der Taufe auf dem Gelände an der Meyer-Werft auftreten. Die Feierlichkeiten finden damit übrigens einen Tag vor dem Papenburg-Festival 2018, bei dem viele bekannte Künstler auftreten werden, statt.

Nach der Taufe in Papenburg

Die Übergabe der AIDAnova an AIDA Cruises ist für den 15. November in Bremerhaven geplant. Die Jungfernfahrt beginnt am 2. Dezember in Hamburg und wird zu den Kanaren führen. Zwischen Übergabe und Jungfernfahrt sind noch einige sogenannte Vorpremieren-Fahrten geplant. Diese finden nun also nach der Taufe statt und nicht wie angenommen vor der Taufe. Die Bedeutung der Jungfernfahrt mag dabei immer mehr in den Hintergrund geraten. Es ist dann weder die erste offizielle Reise noch die erste Reise nach der Taufe.

Bild: Copyright AIDA Cruises

Erster Neubau für Saga Cruises – Brennstart in Papenburg

Spirit of Discovery - Neubau für Saga Cruises

Neubau für Saga Cruises auf der Meyer-Werft.

Es wird der erste Neubau für Saga Cruises überhaupt. Auf der Meyer-Werft in Papenburg hat mit dem Brennstart am 28. Februar der Bau des Kreuzfahrtschiffs begonnen. Die britischen Saga Cruises möchten die SPIRIT OF DISCOVERY 2019 in Dienst stellen. Ein zweiter Neubau ist ebenfalls bei Meyer in Auftrag gegeben. Jedes Schiff soll eine Länge von 236 Metern bei einer Breite von 31,20 Metern haben. Die Bruttoraumzahl wird dabei jeweils etwa 58.250 betragen. Die Briten legen die Schiffe für jeweils bis zu 999 Passagiere aus. Damit werden diese beiden Neubauten deutlich kleiner als die Schiffe, die Meyer in den vergangenen Jahren abgeliefert hat.

Spirit-of-Discovery-Atrium-SHP_Spirit_Of_Discovery_INT_9916-300x250 Erster Neubau für Saga Cruises – Brennstart in Papenburg

Spirit of Discovery – Atrium – Copyright Saga Cruises

Dennoch freut man sich auch in Papenburg über dieses Projekt. Denn erstens nimmt man damit das jahrelang stillgelegte Baudock I wieder in Betrieb, zweitens werden die Papenburger in den Jahren 2019 und 2020 jeweils erstmals drei Schiffe pro Jahr fertigstellen. Normalerweise liefert Meyer Papenburg maximal zwei Kreuzfahrtschiffe pro Jahr ab.

Spirit-of-Discovery-Atrium-SHP_Spirit_Of_Discovery_INT_9916-300x250 Erster Neubau für Saga Cruises – Brennstart in Papenburg

SPIRIT OF DISCOVERY – Coast to Coast Seafood Restaurant – Copyright Saga Cruises

Saga Cruises sind eine britische Kreuzfahrtgesellschaft mit Sitz in Folkestone. Sie betreiben mit der SAGA SAPPHIRE und SAGA PEARL II derzeit zwei Schiffe. Beide Schiffe stammen ursprünglich aus Deutschland und waren hier am Markt gut bekannt. Bei der SAGA SAPPHIRE handelt es sich nämlich um die ehemalige EUROPA von Hapag-Lloyd. Und die SAGA PEARL II lief in Deutschland unter dem Namen ASTOR und war eines von mehreren Fernseh-Traumschiffen. Sie hat bereits eine wechselvolle Geschichte hinter sich.

Spirit-of-Discovery-Atrium-SHP_Spirit_Of_Discovery_INT_9916-300x250 Erster Neubau für Saga Cruises – Brennstart in Papenburg

Spirit of Discovery – Standard Balkon-Kabine – Copyright Saga Cruises

AIDA bestellt drittes Schiff der Helios-Klasse

AIDA - Helios-Klasse
Neuer Auftrag für Meyer: Helios-Klasse-Schiff für AIDA.

TUI Cruises legten vor, nun zieht AIDA nach. Die Tochtergesellschaft der Costa Crociere mit Sitz in Rostock hat heute ein neues Schiff in Auftrag gegeben. Bisher hatte AIDA zwei Schiffe der neuen Klasse bei Meyer in Papenburg in Auftrag. Das erste dieser Reihe wird die AIDAnova, die bereits Ende November 2018 erstmals in See stechen soll. Nun haben AIDA Cruises ein drittes Schiff der Helios-Klasse in Auftrag gegeben.

Die Helios-Klasse

Die Schiffe dieser Klasse werden mit LNG betrieben, also Flüssig-Erdgas (Liquified Natural Gas). Damit werde deutlich weniger Schadstoffe ausgestoßen als bei herkömmlichen Schiffsantrieben. 2.700 Passagier-Kabinen soll der Neubau aufweisen.

Die Zeichen stehen auf Wachstum

AIDA betreibt derzeit 12 Kreuzfahrtschiffe. Wenn 2023 der dritte Neubau der neuen Klasse in Dienst gestellt wird, werden es schon 15 Schiffe sein. Damit setzt auch AIDA weiterhin auf Wachstum. Darüber hinaus sorgt die Order auch bei der Meyer-Werft für zufriedene Gesichter und volle Auftragsbücher.