TUI Cruises übernehmen die neue MEIN SCHIFF 1.

die neue MEIN SCHIFF 1

Meyer Turku übergibt neue MEIN SCHIFF 1.

Nur etwa zwei Wochen nachdem die alte MEIN SCHIFF 1 aus der TUI Cruises-Flotte ausgeschieden ist, wird die Lücke durch das neue Schiff mit gleichem Namen geschlossen. Zum zehnjährigen Jubiläum der Kreuzfahrtgesellschaft mit Sitz in Hamburg wird damit bereits der fünfte Neubau in Dienst gestellt. Er ist noch etwas größer als die Vorgängerschiffe. Die neue MEIN SCHIFF 1 ist 315,70  Meter lang und bietet Platz für 2.894 Passagiere in 1.447 Passagierkabinen. Dabei ist sie mit einer Bruttoraumzahl von 111.500 vermessen. Die Taufe des jüngsten Schiffs der TUI-Flotte ist für den 11. Mai 2018 vorgesehen. Sie soll im Rahmen des traditionellen Hamburger Hafengeburtstags stattfinden.

Das Namenskarussell dreht sich weiter

Ein Schwesterschiff der neuen MEIN SCHIFF 1 ist bereits bei Meyer Turku in Bau. Sie soll Anfang 2019 abgeliefert werden und dann unter dem Namen MEIN SCHIFF 2 fahren. Das derzeit unter diesem Namen fahrende Schiff soll dann in MEIN SCHIFF HERZ umbenannt werden, wie TUI Cruises heute bekannt gegeben haben.

Bild: Copyright TUI Cruises

Joint Venture SkySea Cruises wird aufgegeben.

SkySea Cruises

SkySea Cruises.

SkySea Cruises ist ein Joint Venture von Royal Caribbean Cruises und der chinesischen Ctrip.com International Ltd., einem Online-Reiseanbieter. Das Gemeinschaftsunternehmen betreibt Kreuzfahrten für den chinesischen Markt. Einziges Schiff der Flotte ist die SKYSEA GOLDEN ERA (IMO 9072446). Dabei handelt es sich um die ehemalige CENTURY der Celebrity Cruises. Diese wiederum gehören zum Konzern der Royal Caribbean.

Schiff wird in Europa benötigt

SkySea Cruises führt mit der SKYSEA GOLDEN ERA Kreuzfahrten ab Shanghai, Qingdao, Shenzhen, Xiamen sowie Keelung durch. Zum Ende des Jahres soll das Joint Venture nun beendet werden. Mit dem frei werdenden Schiff wird die Lücke in der TUI-Gruppe geschlossen, indem die britische Marella Cruises dieses übernimmt. Marella Cruises ist eine britische Kreuzfahrtgesellschaft unter dem Dach der deutschen TUI. Damit können TUI Cruises ihre derzeitige MEIN SCHIFF 2 länger in ihrer Flotte behalten, um so kurzfristig der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. TUI Cruises sind wiederum ein Joint Venture der TUI und Royal Caribbean.

Typschiff der Century-Klasse

Die SKYSEA GOLDEN ERA wurde 1995 auf der Meyer-Werft in Papenburg als CENTURY gebaut und ist das Typ-Schiff der Century-Klasse. Zu dieser gehören auch die ehemalige GALAXY und MERCURY der Celebrity Cruises. Diese fahren derzeit für TUI Cruises unter den Namen MEIN SCHIFF 1 und MEIN SCHIFF 2. Dabei befindet sich MEIN SCHIFF 1 gerade auf der letzten Reise, bevor sie an Marella Cruises übergeben wird.

MEIN SCHIFF 2 bleibt bei TUI Cruises

MEIN SCHIFF 2
TUI Cruises wollen MEIN SCHIFF 2 vorerst behalten.

Wie TUI Cruises heute bekannt gegeben haben, bleibt die MEIN SCHIFF 2 vorerst in der Flotte der TUI Cruises. Die ursprünglichen Planungen sahen vor, das Schiff an die in Großbritannien sitzende Marella Cruises zu übertragen. Dies sollte mit Übernahme der neuen MEIN SCHIFF 2 im Jahr 2019 geschehen. Diese Pläne hat man nun umgestellt. Damit erhöhen TUI Cruises kurzfristig die Kapazität der eigenen Flotte, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Laut Angaben von TUI Cruises verfügt die Gesellschaft dann über eine Bettenkapazität für Passagiere von 17.800. Außerdem erfreute sich das kleinere Schiff durchaus großer Beliebtheit.

Da der Name MEIN SCHIFF 2 jedoch schon für den Neubau 2019 fest eingeplant ist, wird sie noch umbenannt werden.

Fast-Schwesterschiff für Marella

Um die hierdurch entstehende Lücke bei Marella Cruises, die übrigens auch zur TUI gehören, zu schließen, wird die SKYSEA GOLDEN ERA gekauft. Diese fährt derzeit für eine chinesische Kreuzfahrtgesellschaft. Bei der SKYSEA GOLDEN ERA (IMO 9072446) handelt es sich um die ehemalige CENTURY (später CELEBRITY CENTURY) der Celebrity Cruises. Sie ist der MEIN SCHIFF 2 (IMO9106302) recht ähnlich. Sie wurde 1995 bei Meyer in Papenburg gebaut und hat Platz für 1.778 Passagiere. Mit einer Länge von 248,52 Metern ist sie etwas kürzer als die beiden Nachfolgeschiffe, die zuletzt als MEIN SCHIFF 1 und MEIN SCHIFF 2 für die TUI Cruises fuhren. Diese sind jeweils 259,70 Meter lang und haben je Platz für bis zu 1.896 Passagiere.


cshow MEIN SCHIFF 2 bleibt bei TUI Cruises

MEIN SCHIFF 7 – die dritte große Schwester

Mein Schiff 7 - TUI Cruises Emblem am Schornstein

TUI Cruises ordern MEIN SCHIFF 7 bei Meyer Turku

Meyer Turku, ein Tochter-Unternehmen der Meyer-Werft, Papenburg, erhält von TUI Cruises den Auftrag zum Bau eines weiteren Kreuzfahrtschiffs. MEIN SCHIFF 7 soll ein weiteres Schwesterschiff von MEIN SCHIFF 1 und MEIN SCHIFF 2 sein. Diese beiden Schiffe wurden ebenfalls bei Meyer Turku in Auftrag gegeben. MEIN SCHIFF 1 steht vor der Ablieferung im Frühjahr 2018. Auf Grund der rasanten Entwicklung und der steigenden Nachfrage im Kreuzfahrtgeschäft haben sich TUI Cruises entschlossen, einen weiteren Neubau zu bestellen.

Ablieferung in 5 Jahren

MEIN SCHIFF 7 soll ebenso wie die neue MEIN SCHIFF 1 und neue MEIN SCHIFF 2 eine Länge von 315 Metern haben und 2.894 Passagieren Platz bieten. Auf Grund der vollen Auftragsbücher kann MEIN SCHIFF 7 allerdings erst im Jahr 2023 abgeliefert werden. Das ist viel zu spät, um der aktuell steigenden Nachfrage gerecht zu werden.

Zu wenige Schiffe?

Mit Indienststellung der neuen MEIN SCHIFF 1 und MEIN SCHIFF 2 sollen die alten Schiffe mit selben Namen an Marella Cruises übertragen werden. Marella Cruises gehören ebenfalls zur TUI-Gruppe und sind ein britischer Kreuzfahrt-Anbieter. Schon gibt es Spekulationen darüber, dass TUI Cruises die alte MEIN SCHIFF 2 noch länger im Einsatz behalten könnte. Damit allerdings würde man eine Lücke in der Marella-Flotte schaffen, die dann durch Charter-Tonnage ersetzt werden müsste.

 

Mein Schiff 7 und 8 werden noch größer

Mein Schiff - Schornstein

Mein Schiff 7 und Mein Schiff 8 (geplante Auslieferung 2018 bzw. 2019) werden jeweils um ca. 20 Meter länger sein als die gegenwärtigen Neubauten, nämlich etwa 315 Meter. Die maximale Passagierzahl wird von ca. 2.500 auf den gegenwärtigen Schiffen auf ca. 2.700 steigen. Ansonsten soll die Form der Schiffe unverändert bleiben.

Benamung der Mein Schiff 7 und Mein Schiff 8

Da die älteren Einheiten Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 dann die Tui Cruises-Flotte verlassen, sollen die 2018- / 2019-Neubauten dann aber diese Namen übernehmen.