QUEEN VICTORIA eröffnet Kreuzfahrt-Saison 2018 in Hamburg

Queen Victoria eröffnet Kreuzfahrt-Saison 2018 in Hamburg

Mit Eintreffen der QUEEN VICTORIA hat die Kreuzfahrt-Saison 2018 in Hamburg begonnen.

Die Stadt an der Elbe freut sich auf ein abwechslungsreiches Kreuzfahrt-Jahr mit zahlreichen Anläufen interessanter Kreuzfahrtschiffe. Schon am 5. Januar ging die Kreuzfahrt-Saison 2018 in Hamburg los. Unter den erwarteten Schiffen sind einige, die immer ´mal wieder zu Gast in der Hansestadt sind, wie zum Beispiel Schiffe von AIDAPhoenix Seereisen oder Fred. Olsen Cruise Lines. Auf ein Wiedersehen auf der Elbe darf man sich aber auch mit selteneren Gästen freuen, zum Beispiel die COSTA

Costa-Mediterranea-001-300x150 QUEEN VICTORIA eröffnet Kreuzfahrt-Saison 2018 in Hamburg

COSTA MEDITERRANEA

MEDITERRANEA, AZURA oder die MIDNATSOL, einem Schiff aus der Hurtigruten-Flotte.

Costa-Mediterranea-001-300x150 QUEEN VICTORIA eröffnet Kreuzfahrt-Saison 2018 in Hamburg

MIDNATSOL

Besonders freuen sich die Hanseaten aber auf die Erst-Anläufe in ihrer Stadt: MSC MERAVIGLIA, MEIN SCHIFF 1, ASKUKA II, NAVIGATOR OF THE SEAS, SEABOURN OVATION, VIKING SUN, VIKING SKY und AIDAnova. Unter diesen Schiffen finden sich mit der SEABOURN OVATION, AIDAnova und MEIN SCHIFF 1 gleich drei Neubauten, die sich in Hamburg vorstellen. Besonderes Highlight dürfte dabei die Taufe der neuen MEIN SCHIFF 1 im Mai dieses Jahres sein. Sehr zur Freude der Hamburger lassen TUI Cruises zum zweiten Mal in Folge einen Neubau in Hamburg taufen.

Freuen wir uns auf eine tolle Kreuzfahrt-Saison 2018 in Hamburg !


Costa-Mediterranea-001-300x150 QUEEN VICTORIA eröffnet Kreuzfahrt-Saison 2018 in Hamburg

Aus Thomson Cruises werden Marella Cruises

Thomson Celebration demnächst für Marella Cruises

Umbenennung der Schiffe mit Präfix Marella

Thomson Cruises überraschen mit der Nachricht, dass die Gesellschaft in Kürze in Marella Cruises umbenannt wird. Entsprechend werden auch die Schiffe neue Namen bekommen. Aus TUI DISCOVERY 1 und 2 werden MARELLA DISCOVERY 1 und MARELLA DISCOVERY 2. MEIN SCHIFF 1, das die deutsche TUI Cruises-Flotte verlassen wird, soll dann in MARELLA EXPLORER umbenannt werden. Das Wort „Marella“ stammt übrigens aus dem Keltischen und bedeutet „leuchtendes Meer“.

Marella Cruises mit neuen Zielen

Über diese Neuigkeiten hinaus erfolgen Änderungen in den Einsatzgebieten der Schiffe. Im Winter 2018 wird die MARELLA DISCOVERY in Ostasien stationiert, um Kreuzfahrten ab Bangkok (Thailand) und Langkawi (Malaysia) durchzuführen. Damit werden 14 neue Anlaufhäfen ins Programm genommen. Darunter sind Destinationen in Vietnam, Kambodscha und Indien, aber auch der Mittlere Osten mit den Vereinigten Arabischen Emiraten und dem Oman.
Darüber hinaus werden im Winter 2018 zwei Schiffe in Barbados stationiert: MARELLA EXPLORER und MARELLA CELEBRATION.

Thomson-Celebration-037-300x225 Aus Thomson Cruises werden Marella Cruises

Thomson Cruises gehören zur TUI und betreiben derzeit 6 Kreuzfahrtschiffe mittlerer Größe:

THOMSON SPIRIT
• THOMSON CELEBRATION
• THOMSON DREAM
• THOMSON MAJESTY
• TUI DISCOVERY I
• TUI DISCOVERY II

 

Thomson-Celebration-037-300x225 Aus Thomson Cruises werden Marella Cruises

 

MEIN SCHIFF 1 – Tauftermin

Mein Schiff 1 neu

Taufe wieder in Hamburg –

TUI Cruises hat bekannt gegeben, wann und wo die neue MEIN SCHIFF 1 getauft werden soll. Die Taufe soll am 18. Mai 2018 im Rahmen des 829. Hamburger Hafengeburtstags erfolgen. Anschließend geht es auf eine zweitägige Taufreise von und nach Hamburg, bevor das Schiff auf eine sechstägige Jungfernfahrt nach Südnorwegen geschickt wird.

Neuerungen an Bord

Die neue MEIN SCHIFF 1 wird etwa 20 Meter länger als die bisherigen Neubauten der TUI Cruises-Flotte (MEIN SCHIFF 3 bis MEIN SCHIFF 6). Damit entsteht mehr Platz für eine noch größere Kabinenauswahl. Zeitgleich bis zu 2.894 Passagiere (bei Kabinen-Doppelbelegung) sollen an Bord der MEIN SCHIFF 1 Urlaub machen können.

Weiterhin wurde seitens TUI Cruises bekannt gegeben, dass es an Bord einen mit etwa 2.000 Quadratmetern noch größeren Fitness-Bereich geben wird. Dieser soll mittschiffs auf Deck 15 angesiedelt werden und noch bessere Blicke aufs Meer oder auf den Pool-Bereich bieten. Darüber hinaus wird die Arena, also der Außensportbereich, neu gestaltet. Diese soll dann komplett überdacht und geschlossen sein. Wie auf den Vorgängerschiffen soll die Arena auch als Kino nutzbar sein, diesmal aber eine ausfahrbare Leinwand bekommen. Neben einer 438 Meter langen Jogging-Bahn ist auch eine Kletterwand geplant. Letzteres ist ein Novum bei TUI Cruises. Schon bekommt die neue MEIN SCHIFF 1 die Zusatz-Bezeichnung „Sport- und Wellness“-Schiff.

Übrigens ist der Neubau mit einer Bruttoraumzahl von ca. 111.500 geplant. Er erhält die IMO-Nummer 9783564.

Foto: Copyright TUI Cruises

Mein Schiff 7 und 8 werden noch größer

Mein Schiff - Schornstein

Mein Schiff 7 und Mein Schiff 8 (geplante Auslieferung 2018 bzw. 2019) werden jeweils um ca. 20 Meter länger sein als die gegenwärtigen Neubauten, nämlich etwa 315 Meter. Die maximale Passagierzahl wird von ca. 2.500 auf den gegenwärtigen Schiffen auf ca. 2.700 steigen. Ansonsten soll die Form der Schiffe unverändert bleiben.

Benamung der Mein Schiff 7 und Mein Schiff 8

Da die älteren Einheiten Mein Schiff 1 und Mein Schiff 2 dann die Tui Cruises-Flotte verlassen, sollen die 2018- / 2019-Neubauten dann aber diese Namen übernehmen.