30 Jahre CROWN ODYSSEY / BALMORAL.

BALMORAL ex CROWN ODYSSEY

Vor 30 Jahren: Indienststellung der CROWN ODYSSEY.

Schon 30 Jahre im Dienst: gebaut als CROWN ODYSSEY für die griechische Royal Cruise Line, heute in Fahrt für Fred. Olsen Cruise Lines als BALMORAL. Vor genau 30 Jahren, am 14. Mai 1988, wurde das Schiff auf den Namen CROWN ODYSSEY getauft. Gebaut wurde Royal-Cruise-Line-Crown-Odyssey-300x193 30 Jahre CROWN ODYSSEY / BALMORAL.sie auf der Meyer-Werft in Papenburg. Sie war mit einer Bruttoraumzahl von 34.242 vermessen und war 187,71 Meter lang.

Nach Übernahme des Schiffs von der Werft am 2. Juni 1988 und Indienststellung 5 Tage später setzte Royal Cruise Line das Schiff zunächst in der Karibik ein.

Von Royal Cruise Line über NCL zu Fred. Olsen

Mit Übernahme der Royal Cruise Line durch Norwegian Cruise Lines im Jahr 1996 wurde das Schiff in NORWEGIAN CROWN umbenannt. Von 2000 bis 2003 fuhr sie für Orient Lines zwischenzeitlich wieder unter ihrem ursprünglichen Namen CROWN ODYSSEY. Nach Umbau in Singapur im Jahr 2003 fuhr sie wieder für NCL.

2006 kauften Fred. Olsen Cruise Lines das Schiff und ließen es im Jahr darauf bei Blohm & Voss in Hamburg verlängern. Seit 2008 fährt es unter dem Namen BALMORAL für Fred. Olsen Cruise Lines. Es ist jetzt 217,91 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 43.537 vermessen. 1.350 Passagiere finden auf der BALMORAL Platz. Das Schiff ist registriert unter der IMO-Nummer 8506294.

Kreuzfahrtschiff OCEAN GALA I auf dem Weg zur Abbruchwerft

ISLAND ESCAPE - jetzt OCEAN GALA I

OCEAN GALA I auf dem Weg nach Indien

Gebaut als Kreuzfahrt-Fähre

Einige Monate hat sie vor Sharjah unweit von Dubai gelegen, und auf ihr Schicksal gewartet. Nun ist die OCEAN GALA I auf dem Weg nach Indien, ganz offensichtlich zur Abbruchwerft. Gebaut wurde das Schiff 1982 in Nantes in Frankreich, und zwar als Kreuzfahrt-Fähre mit dem Namen SCANDINAVIA (IMO 8002597). Die dänische Fährgesellschaft DFDS hatte sie für ihre Tochterfirma United Steamship Co., Ltd. mit Sitz in Nassau in Auftrag gegeben. Die SCANDINAVIA hatte anfangs eine Passagierkapazität von etwa 1.600. Dabei konnten auf dem Autodeck auch ca. 530 Pkw mitgenommen werden.

Das Schiff ist 185,25 Meter lang, 27 Meter breit und hat einen maximalen Tiefgang von 6,80 Metern. Es ist mit einer Bruttoraum von 26.747 vermessen.

Taufe in New York – Fahrten zu den Bahamas

Nach Ablieferung an United Steamship im August 1982 wurde sie am 28. September 1982 in New York getauft. Anschließend wurde sie zwischen New York und den Bahamas eingesetzt. Doch schon ein gutes Jahr später wurde sie aus dem Fahrtgebiet abgezogen und nach Kopenhagen gebracht. Ab Dezember 1983 setzte die DFDS die SCANDINAVIA als Fähre auf ihrer Traditionsroute zwischen Kopenhagen und Oslo ein. Diese Route wird auch heutzutage noch von der DFDS bedient.

Umbau in Hamburg und in San Diego

Die SCANDINAVIA indes wurde schon 1985 verkauft an Sundance Cruises. Nach einem Umbau bei Blohm & Voss in Hamburg fuhr sie u.a. auf Kanada-Alaska-Kreuzfahrten. Im Jahr 1990 erfolgte ein Weiterverkauf sowie Umbenennung in VIKING SERENADE, um für Royal Caribbean Cruise Line eingesetzt zu werden. 1991 wurde sie auf der Southwest Marine Yard in San Diego, USA zu einem reinen Kreuzfahrtschiff umgebaut. Dort, wo ursprünglich die Autodecks waren, wurden Kabinen eingebaut.

Erst Kreuzfahrten, dann Flüchtlingsschiff

Von 2002 bis 2015 fuhr das Schiff als ISLAND ESCAPE für Island Cruises, und zwar auf Mittelmeer-Kreuzfahrten sowie Fahrten rund um Südamerika. Nachdem sie 2015 aufgelegt worden war, wurde sie weiterverkauft und in OCEAN GALA umbenannt. 2016 sollte sie zu einer Flüchtlingsunterkunft in Schweden werden. Dazu hat man das Schiff nach Utansjö gebracht. Dabei handelt es sich um einen kleinen Hafen am Bottnischen Meerbusen, nördlich von Sundsvall und etwa 450 km von Stockholm entfernt gelegen. Jedoch gab es in Utansjö, als das Schiff dort eingetroffen ist, Querelen um die Genehmigung. Es durfte schließlich nicht dort bleiben. Die bisher letzte Reise führte 2017 unter dem Namen OCEAN GALA I in den Persischen Golf, wo sie vor Sharjah aufgelegt wurde. Seit heute, dem 23.03.2018 ist sie auf dem Weg nach Alang / Bhavnagar, Indien, womit ihr Schicksal besiegelt sein dürfte.                          

EUROPA 2 der Hapag-Lloyd Cruises frisch renoviert

Kreuzfahrtschiff EUROPA 2 - Hapag-Lloyd Cruises

Werftaufenthalt der EUROPA 2 beendet.

Jüngstes Schiff von Hapag-Lloyd Cruises zurück aus der Werft

Vom 13. bis 26 September 2017 absolvierte die EUROPA 2 einen zweiwöchigen Werft-Aufenthalt bei Blohm & Voss. Es war bereits der zweite Werft-Aufenthalt des Kreuzfahrtschiffs seit Indienststellung im April 2013. Obwohl das Schiff turnusmäßig nur alle 5 Jahre zu Klasse-Arbeiten ins Trockendock gehen müsste, lassen Hapag-Lloyd Cruises es alle zwei Jahre hoch und trocken legen, um es stets in einem Top-Zustand zu erhalten. Dabei wurde das Schiff nicht nur technisch überprüft und überholt, sondern es wurden auch die Passagierbereiche einer Verschönerungskur unterzogen. Im Fokus standen dabei diesmal das Belvedere, die Saunalandschaft und das Herrenzimmer.

Aufgewertete Bereiche

Im Belvedere, der Lounge auf Deck 9 mit Panoramablick nach vorn, wurde die Bibliothek EUROPA-2-Belvedere-300x225 EUROPA 2 der Hapag-Lloyd Cruises frisch renoviertintegriert. So entstand ein sehr gemütlicher Bereich, der zum Entspannen bei einem guten Buch und einer Tasse Kaffee oder Tee einlädt. Aus der früheren Bibliothek hingegen wurde die Cruise Sales Lounge mit integriertem EUROPA 2-Museum. Die Sauna-Landschaft wurde verschönert und den gehobenen Ansprüchen der Passagiere angepasst. Aus dem Herrenzimmer auf Deck 4 wurde das Collins, eine Bar und Raucher-Lounge. Sie wurde komplett neu gestaltet. Die auffälligen Bilder imEUROPA-2-Belvedere-300x225 EUROPA 2 der Hapag-Lloyd Cruises frisch renoviert Collins stammen übrigens von Sutosuto, dem Hamburger Künstlerduo Susanne Dallmayr und Thomas Koch. Das größte dieser Bilder beinhaltet auch ein modernes Porträt von Albert Ballin, Urgestein der HAPAG und Erfinder der Kreuzfahrt.

Die EUROPA 2 ist ein 5-Sterne-plus-Schiff und fährt als eines von vier Kreuzfahrtschiffen für Hapag-Lloyd-Cruises. Gleich im Anschluss an die EUROPA 2 ging übrigens das Flaggschiff der Flotte, die EUROPA, zu Blohm & Voss ins Dock.
Cruisedeck.de präsentiert in Kürze komplette Foto-Galerien aus allen Bereichen der frisch renovierten EUROPA 2.

 

TV-Tipp: Schönheitskur für QUEEN MARY 2

Queen Mary 2 im Dock bei Blohm & Voss

Doku zu den Umbau-Arbeiten des Cunard-Flaggschiffs.

Im Mai / Juni 2016 wurde das Flaggschiff der Cunard Line, die QUEEN MARY 2, bei Blohm & Voss in Hamburg für 100 Millionen Euro general-überholt. Cruisedeck.de berichtete darüber. Die Umbau-Arbeiten wurden von einem Fernseh-Team begleitet und in einer Dokumentation für die ARD festgehalten. Während die Arbeiten zur Schönheitskur für QUEEN MARY 2 unter erheblichem Zeitdruck voranschritten, begleitete das TV-Team einige der Macher vor Ort.  So wurde zum Beispiel mit einen verantwortlichen Schiffbau-Ingenieur gesprochen. Gezeigt werden in dem Bericht die zentralen Phasen sowie die Baufortschritte. So wurden u.a. neue Kabinen eingebaut, zum Beispiel neue Britannia-Club-Kabinen sowie einige Einzelkabinen. Auch für die vierbeinigen Gäste, die auf der QUEEN MARY 2 durchaus willkommen sind und für die es einen speziellen Tierpflege-Service gibt, hat sich die Reederei etwas Besonderes einfallen lassen. Für die Gassi-Runde wurden an Deck ein US-amerikanischer Feuerhydrant sowie ein Londoner Laternenpfahl montiert.

Zu Wort kommen auch die Küchen-Direktoren sowie eine Passagierin, die schon mehrfach mit der QUEEN MARY 2 gefahren ist.

Sendetermin der 30-minütigen Dokumentation: heute, am Samstag, den 22. Juli 2017, 16:45, auf Phoenix.