Aus COSTA neoRIVIERA wird AIDAmira.

AIDAmira

AIDAmira soll Selection Flotte ergänzen.

AIDA Cruises erweitern kurzfristig ihre Flotte um ein Kreuzfahrtschiff mittlerer Größe. Dabei handelt es sich um die jetzige COSTA neoRIVIERA. Das in AIDAmira umzubenennde Schiff soll Ende 2019 das Trio der kleineren AIDA-Schiffe aus AIDAaura, AIDAcara und AIDAvita ergänzen. Diese werden derzeit für das Selection-Programm von AIDA eingesetzt. Dazu fahren die Schiffe auf außergewöhnlichen Routen. Das Selection-Programm wurde 2017 bei AIDA eingeführt. Aufgrund der großen Nachfrage in diesem Bereich möchte AIDA die Flotte hier weiter aufstocken.


cshow Aus COSTA neoRIVIERA wird AIDAmira.

Details zum Schiff

cshow Aus COSTA neoRIVIERA wird AIDAmira.Die zukünftige AIDAmira wurde 1999 als MISTRAL für die nicht mehr existierenden Festival Cruises gebaut und fuhr danach als GRAND MISTAL für Ibero Cruceros. Seit November 2013 wird sie als COSTA neoRIVIERA von Costa eingesetzt.

Das Schiff ist 2016 Meter lang und 28,80 Meter breit. Das mit einer Bruttoraumzahl von 48.200 vermessene Schiff ist damit für maximal 1.727 Passagiere ausgelegt. Die Besatzungszahl liegt bei 500. Registriert ist es unter der IMO-Nummer 9172777.cshow Aus COSTA neoRIVIERA wird AIDAmira.

Bevor das Schiff jedoch als AIDAmira das erste Mal in See sticht, soll es umfassend umgebaut und umgestaltet werden. Es soll weiterhin 624 Passagier-Kabinen an Bord geben, darunter, 96 Suiten, 80 davon mit Balkon.

Neues Schiff – neue Routen

Die erste Reise soll am 4. Dezember 2019 ab Palma de Mallorca starten. Neu wird auch die Route. Es geht ins südliche Afrika mit Stopps in Durban, East London und Lüderitz. Ein Aufenthalt von mehreren Tagen in Kapstadt soll den Passagieren die Gelegenheit bieten, Land und Leute ausgiebig kennenzulernen.

cshow Aus COSTA neoRIVIERA wird AIDAmira.

Es ist übrigens nach der AIDAblu (IMO 8521220) das zweite Mal in der Geschichte von AIDA Cruises, dass sich die Gesellschaft gebrauchter Tonnage bedient. Ansonsten hat AIDA stets nur selbst in Auftrag gegebene Schiffe im Einsatz.

Titelbild: Copyright AIDA Cruises

 

Taufe in Papenburg: AIDAnova

AIDAnova - Taufe in Papenburg

AIDAnova: Am 31. August 2018 soll die Taufe in Papenburg stattfinden. Das wurde ganz aktuell von AIDA Cruises bekannt gegeben. Hoffnung, die Feierlichkeiten austragen zu dürfen, hatten sich auch die großen deutschen Kreuzfahrt-Häfen wie Hamburg, Kiel und Bremerhaven gemacht. Insofern ist die Entscheidung für Papenburg eine kleine Überraschung. Erstmals nach mehr als 20 Jahren findet damit wieder eine Taufe in Papenburg statt.

Programm

Der französische DJ und Musikproduzent David Guetta soll im Rahmenprogramm der Taufe auf dem Gelände an der Meyer-Werft auftreten. Die Feierlichkeiten finden damit übrigens einen Tag vor dem Papenburg-Festival 2018, bei dem viele bekannte Künstler auftreten werden, statt.

Nach der Taufe in Papenburg

Die Übergabe der AIDAnova an AIDA Cruises ist für den 15. November in Bremerhaven geplant. Die Jungfernfahrt beginnt am 2. Dezember in Hamburg und wird zu den Kanaren führen. Zwischen Übergabe und Jungfernfahrt sind noch einige sogenannte Vorpremieren-Fahrten geplant. Diese finden nun also nach der Taufe statt und nicht wie angenommen vor der Taufe. Die Bedeutung der Jungfernfahrt mag dabei immer mehr in den Hintergrund geraten. Es ist dann weder die erste offizielle Reise noch die erste Reise nach der Taufe.

Bild: Copyright AIDA Cruises

AIDAcara zurück von der Weltreise

AIDAcara zurück
Es war die erste Weltreise von AIDA – jetzt ist die AIDAcara zurück

Nach einer 116-tägigen Weltreise ist AIDAcara zurück in Hamburg. Während ihrer Tour rund um die Erde hatte sie 41 Häfen in 23 Ländern angelaufen. Darunter waren so exotische Ziele wie Rio de Janeiro, Feuerland, die Osterinseln, die Malediven, Neuseeland, Australien, Bali und Singapur.

Erstes Schiff der Gesellschaft

AIDAcara ist übrigens das älteste und kleinste Schiff der Reederei. Sie war damit auch die Namensgeberin der Gesellschaft. Ursprünglich noch für die Deutsche Seereederei Rostock gebaut, hatte man ihr den Namen AIDA gegeben, um der Regel treu zu bleiben, die Schiffsnamen mit dem Buchstaben A beginnen zu lassen. Erst später wurde AIDA zum Namen der Gesellschaft und das Schiff in AIDAcara umbenannt.

Nächste AIDA-Weltreise 

Auch in diesem Jahr wird AIDA wieder ein Schiff auf Weltreise schicken. Es wird die AIDAaura sein, die im Oktober 2018 zu einer 117-tägigen Reise um den Globus startet. Dabei wird das Schiff die große Reise ebenfalls wieder in Hamburg beginnen.


cshow AIDAcara zurück von der Weltreise

Neuartige Schiffsbesichtigungen bei AIDA

AIDAcara - Schiffsbesichtigugen bei AIDA

Schiffsbesichtigungen bei AIDA neu definiert

Das neue Programm 2018 für Schiffsbesichtigungen bei AIDA enthält neuerdings verschiedene Erlebnispakete. Dabei können Interessenten aus folgenden Schiffsbesichtigungsmöglichkeiten auswählen:

 

Rundgang mit Mittagessen

Preis pro Person: 49,–, Kinder bis 15 Jahre frei

Hierbei handelt es sich um die klassische Schiffsbesichtigung mit Bord-Rundgang inklusive Mittagessen. Die Besichtigung dauert drei Stunden, das Mittagessen findet in einem der Buffetrestaurants statt. Diese Besichtigungen werden in Hamburg, Kiel und Warnemünde angeboten.

AIDAprima-Bella-Donna-Restaurant-09-300x224 Neuartige Schiffsbesichtigungen bei AIDA

Kulinarische Weltreise

Preis pro Person: 69,–, Kinder bis 15 Jahre: 19,–

Die Schiffsbesichtigung beinhaltet ein à la Carte-Menü sowie ein Getränkepaket. Darin enthalten sind der Hauswein, Bier vom Fass, alkoholfreie Cocktails, Kaffee- und Teespezialitäten sowie Softgetränke. Diese Besichtigung unter dem Namen AIDA Selection wird nur für die AIDAcara und AIDAluna in Kiel angeboten.

AIDAprima-Bella-Donna-Restaurant-09-300x224 Neuartige Schiffsbesichtigungen bei AIDA

Spargelfest

Preis pro Person: 69,–, Kinder bis 15 Jahre: 19,–

Während des Schiffsbesuchs wird ein Gänge-Menü passend zur Spargelzeit serviert. Darüber hinaus ist auch hier ein Getränkepaket, das Hauswein, Bier vom Fass, alkoholfreie Cocktails, Kaffee- und Teespezialitäten sowie Softgetränke beinhaltet, inkludiert. Diese Besichtigung kann man für Kiel, Hamburg oder Warnemünde buchen. Naturgemäß stehen nur wenige Termine zur Auswahl.

 

Wellness-Tag

Preis pro Person: 69,–, nur buchbar ab 16 Jahren

Bei einem AIDA Day Spa-Wellness-Tag lernt man eines der Schiffe auf ganz entspannte Art kennen. Der Wellness-Aufenthalt beinhaltet eine Rückenmassage sowie einen gesunden Mittagssnack. Darüber hinaus stehen den Tagesbesuchern die Wellness-Bereiche zur Verfügung, und zwar je nach Schiff:

AIDAsol, AIDAmar, AIDAdiva, AIDAluna, AIDAbella: himmlische Wellness Oasen

  • Saunalandschaft mit 4 verschiedenen Saunen
  • Erlebnisaufgüsse zelebriert von Saunameistern, Peelings zur Eigenanwendung
  • Wellness Oase mit Whirlpool und Erlebnisdusche
  • bei schönem Wetter kann ein Sonnenbad unter dem geöffneten Wellness-Oasendach genommen werden
  • Himmelbetten, Hängematten und Ruheliegen laden zum entspannten Ruhen nach der Sauna ein

 

AIDAperla: 5 Sterne Organic Day SPA

  • Saunalandschaft mit 5 verschiedenen Saunen, Tepidarium und Kaminzimmer
  • Erlebnisaufgüsse zelebriert von den Saunameistern, Peelings zur Eigenanwendung
  • 5 Whirlpools innen und außen
  • privates SPA Sonnendeck mit Liegen und Strandkörben
  • Vita Life Entspannungsliegen
  • Wasser-, Tee- und Obstbar

Ein Wellness-Tag als Schiffsbesuch ist in Hamburg, Kiel und Warnemünde buchbar.

AIDAprima-Bella-Donna-Restaurant-09-300x224 Neuartige Schiffsbesichtigungen bei AIDA

Familientag

Preis pro Person: 49,–, Kinder bis 15 Jahre frei

Eine solche Schiffsbesichtigung ist speziell auf Familien mit Kindern zugeschnitten: Während die Eltern das Schiff besichtigen, dabei auch die Spiele-Bereiche, gibt es für die Kinder ein eigenes Programm mit spannenden Überraschungen. Mittagessen im Buffetrestaurant für Eltern und Kinder sind dabei inklusive. In Hamburg, Kiel und Warnemünde können AIDA-Schiffe auf diese Weise besichtigt werden.

AIDAprima-Bella-Donna-Restaurant-09-300x224 Neuartige Schiffsbesichtigungen bei AIDA

Bei allen Schiffsbesichtigungen erhalten Besucher ein 50-Euro-Bordguthaben für die nächste Kreuzfahrt, wenn sie bestimmte Bedingungen erfüllen, was in erster Linie bedeutet, dass die Besucher Neukunden sind oder innerhalb der vergangenen 5 Jahre nicht mit AIDA gereist sind.

Schiffsbesichtigungen bei AIDA dürften mit diesem Programm zu besonderen Highlight werden.

 

 

 

AIDAcara startet zur Weltreise

AIDAcara

Erste Weltreise von AIDA Cruises mit AIDAcara ab Hamburg.

Am heutigen 17. Oktober 2017 startet die AIDAcara zur ersten Weltreise von AIDA Cruises. Start- und Zielhafen sind Hamburg. Um 20:00 Uhr sollen am Cruise Terminal Steinwerder die Leinen geworfen werden. Schon das Auslaufen aus der Hansestadt soll das erste Highlight der Weltreise werden. AIDAcara wird dabei eine Runde durch den Hamburger Hafen fahren und auch die Elbphilharmonie passieren. Mit einem Feuerwerk um 21:30 Uhr etwa auf Höhe des Musical Theaters wird das Schiff schließlich verabschiedet. Danach beginnt mit dem Auslaufen elbabwärts eine 116tägige Reise rund um den Globus.

Die Route

Dabei geht es zunächst rund um Südamerika, weiter über die Osterinseln, Tahiti und Bora Bora. Weitere Highlights auf der Weltumrundung sind Neuseeland und Australien, bevor es über Indonesien weiter nach Singapur geht. Es folgen Sri Lanka, die Malediven und der Oman. Nach Passieren des Roten Meeres und anschließender Passage des Suez-Kanals geht es durchs Mittelmeer zurück nach Hamburg, wo die Reise am 10. Februar 2018 endet. Insgesamt werden 41 Häfen in 23 Ländern angelaufen.

AIDAcara-Sonnendeck-300x225 AIDAcara startet zur Weltreise

AIDAcara Sonnendeck

Das Schiff

AIDAcara ist das erste und älteste Schiff der AIDA-Flotte. Sie wurde 1996 auf der Kværner Masa Yard in Turku (heute Meyer, Turku) gebaut. Der Cruise Liner ist 193,34 Meter lang, mit einer Bruttoraumzahl von 38.557 vermessen und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von maximal 21 Knoten. 1.230 Passagiere finden auf der AIDAcara Platz. Das Schiff ist registriert unter der Nr. IMO 9112789. Es fährt unter italienischer Flagge mit Heimathafen Genua.

AIDAcara-Sonnendeck-300x225 AIDAcara startet zur Weltreise

Hamburg Cruise Days 2017

MEIN SCHIFF 3 - Hamburg Cruise Days 2017

Hamburg Cruise Days und Blue Port.

Mit einem sonnigen Tag sind die Hamburg Cruise Days 2017 am Sonntag, den 10. September, zu Ende gegangen. Es waren bereits die sechsten Cruise Days in der Hansestadt. Hunderttausende Besucher hat dieses Event der Superlative nach Hamburg in den Hafen gelockt. Dabei wurden die Hamburg Cruise Days auch in diesem Jahr wieder in den Blue Port Hamburg eingebettet, ein Licht-Event, das schon am 1. September begonnen hatte. Diverse Hafen-Anlagen, Gebäude und Brücken im Hamburger Hafen wurden dabei in blauem Licht illuminiert und stellen so ein einzigartiges Gesamtkunstwerk dar.

NORWEGIAN-JADE-Hamburg-Cruise-Days-2017-300x225 Hamburg Cruise Days 2017Die Schiffe

Die Stars der Hamburg Cruise Days waren natürlich die Kreuzfahrtschiffe. Neben zwei Flusskreuzfahrtschiffen nahmen neun große Ocean Cruise Liner an dem Event teil.
Die Flusskreuzfahrtschiffe, die teilgenommen haben:
• SANS SOUCI, Plantours Kreuzfahrten
• KATHARINA VON BORA, Nicko Cruises
Hochsee-Kreuzfahrtschiffe, die teilgenommen haben:
• SILVER WIND, Silversea Cruises
AMADEA, Phoenix Seereisen
ALBATROS, Phoenix Seereisen
• EUROPA, Hapag-Lloyd Cruises
EUROPA 2, Hapag-Lloyd Cruises
MEIN SCHIFF 3, TUI Cruises
AIDAprima, AIDA Cruises
NORWEGIAN JADE, Norwegian Cruise Line
MSC PREZIOSA, MSC Cruises

NORWEGIAN-JADE-Hamburg-Cruise-Days-2017-300x225 Hamburg Cruise Days 2017An der Parade der Kreuzfahrtschiffe auf der Elbe mit Feuerwerk nahmen MEIN SCHIFF 3, EUROPA, EUROPA 2, AIDAprima, NORWEGIAN JADE sowie MSC PREZIOSA teil. Rund um die Hafenbecken des Geschehens versammelten sich die Besucher – von den Landungsbrücken, über Hafencity und Kleinen Grasbrook bis nach Steinwerder. Unterdessen hatten Silversea Cruises bereits am Freitag Abend ein eigenes Feuerwerk zu den Hamburg Cruise Days ausgerichtet.
Auch Petrus zeigte sich nach einem verregneten Beginn seit Samstag Abend wieder versöhnlich und half mit, die Hamburg Cruise Days 2017 zu einem unvergesslichen Ereignis zu machen.

NORWEGIAN-JADE-Hamburg-Cruise-Days-2017-300x225 Hamburg Cruise Days 2017

 

Walk of Cruise Ships – AIDAcara-Jubiläum in Kiel

AIDAcara - Walk of Cruise Ships - Kiel

AIDAcara erhält ersten Stein im Walk of Cruise Ships.

Die Ostseestadt Kiel hat seit diesem Jahr einen sogenannten „Walk of Cruise Ships“, angelehnt an den Walk of Fame. Die Berühmtheiten, die in Kiel mit einem Stein im Boden am Ostseekai geehrt werden, sind Kreuzfahrtschiffe. Das erste Schiff in dieser Reihe wurde die AIDAcara, für die der Grundstein des Walk of Cruise Ships gelegt wurde. „Port of Kiel – AIDAcara 150th Call“ lautet die Inschrift des Steins. Am 7. Mai 2017 fand der 150. Anlauf der AIDAcara in Kiel statt. Damit ist sie der bisher häufigste Kreuzfahrt-Gast in der Stadt an der Ostsee.

AIDAcara ist das derzeit älteste und zugleich kleinste Schiff der AIDA-Flotte. Sie ist 193,34 Meter lang, ist mit einer Bruttoraumzahl von 38.557 vermessen und hat Platz für bis zu 1339 Passagiere. Sie fährt unter italienischer Flagge mit Heimathafen Genua. Als AIDAcara am 8. Juni 1996 das erste Mal Kiel angelaufen hat, war sie das einzige Schiff der Reederei und hieß noch AIDA. Im selben Jahr war sie für die Deutsche Seereederei in Dienst gestellt worden. 1997 ging sie sogar (vorübergehend) in den Bestand der Norwegian Cruise Line. Seit 1999 fährt sie für AIDA Cruises, 2001 erfolgte die Umbenennung in AIDAcara. Sie war das erste Schiff mit der Kuss- und Augen-Grafik, die seitdem zum Markenzeichen der AIDA-Schiffe geworden ist. Heutzutage fährt die AIDAcara für das Selection-Programm von AIDA Cruises und damit auf eher außergewöhnlichen Routen.

Die Bronzeplakette im Pflaster des Ostseekais anlässlich des 150. Anlaufs der AIDAcara befindet sich in der Nähe des Eingangs zum Terminal-Gebäude. Die weiteren Steine sollen Kreuzfahrtschiffen gewidmet sein, die eine besondere Bedeutung für die Stadt Kiel haben. So könnten Jubiläen oder Erstanläufe Anlass für eine entsprechende Würdigung werden. Man darf gespannt sein, welche Schiffe es als nächstes in den Walk of Cruise Ships in Kiel schaffen.