Royal Princess

In 39 Metern Höhe über dem Meer wandelt man auf Deck 16 durch die 8,5 Meter über die Bordwand hinausragende und 18 Meter lange Galerie mit Blick durch den Boden nach unten. Bessere Meerblicke hat man von keinem anderen Platz auf dem Schiff.

Das Promenadendeck der ROYAL PRINCESS heißt zwar noch so, ist aber kein wirkliches Promenadendeck mehr. Auf Deck 7 gibt es im achteren Bereich ein Stück Promenadendeck, steuerbord wie backbord, ebenso mittschiffs. Diese Abschnitte sind jedoch nicht einmal miteinander verbunden. Es gibt zwar schmale Verbindungsstege hinter den Booten, doch diese sind für Passagiere nicht zugänglich. Ausgestattet mit Lounge-Sesseln und Sonnenliegen laden die Promenaden-Deck-Bereiche dennoch zum Verweilen ein.

Die ROYAL PRINCESS ist mit 16 Booten plus zwei Arbeitsbooten ausgestattet. Fünf der Rettungsboote dienen auch als Tenderboote. Die Tenderboote fassen jeweils bis zu 220 Passagiere.

Die Gangways der ROYAL PRINCESS sind modern und ermöglichen bequemes An- und Von-Bord-Gehen.

Die ROYAL PRINCESS wurde 2013 bei Fincantieri in Monfalcone gebaut und fährt für Princess Cruises mit Sitz in Santa Clarita, Kalifornien. Das Schiff fährt unter Bermuda-Flagge mit Heimathafen Hamilton. Es ist das Typ-Schiff der Royal-Klasse. Schwesterschiff der ROYAL PRINCESS ist die ein Jahr später in Dienst gestellte REGAL PRINCESS. Die ROYAL PRINCESS ist ca. 330 Meter lang und 38,40 Meter breit. Ihr maximaler Tiefgang beträgt 8,40 Meter. Sie ist mit einer Bruttoraumzahl von 142.714 vermessen. Bis zu 3.600 Passagiere bei etwa 2.000 Besatzungsmitgliedern finden auf dem Schiff Platz. Es unter der IMO-Nr. 9584712 registriert.