Queen Elizabeth

q?_encoding=UTF8&ASIN=3768833224&Format=_SL160_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21 Queen Elizabethq?_encoding=UTF8&ASIN=3768833224&Format=_SL160_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21 Queen Elizabeth   Buchtipp 

Die QUEEN ELIZABETH ist ein Kreuzfahrtschiff der britischen Traditionsreederei Cunard. Sie wurde 2009 / 2010 auf der italienischen Fincantieri-Werft in Monfalcone erbaut. Die Taufe des Schiffs erfolgte am 11. Oktober 2010 durch Queen Elizabeth II in Southampton. Die QUEEN ELIZABETH ist ein Schiff der Spirit- /Vista-Klasse, zu der insgesamt 11 Schiffe des Carnival-Konzerns, reederei-übergreifend, gehören, wobei es unterschiedliche Varianten gibt. Merkmale dieser Schiffsklasse sind eine große Kabinen-Anzahl mit Meerblick (ca. 85%) und darunter einer große Anzahl Balkonkabinen (67%) bei Einhaltung der Panamax-Vorgaben, also die seinerzeit maximale Größe für die Panamakanal-Passage. Bei einer Länge von 294,0 Metern, einer Breite von 32,30 Metern und einem maximalen Tiefgang von 7,80 Metern ist die QUEEN ELIZABETH mit einer Bruttoraumzahl von 90.901 vermessen. Auf 12 Decks können maximal 2.058 Passagiere untergebracht werden. Die Besatzungszahl liegt bei 1.000. Die Farbgebung des Schiffs ist die bei Cunard traditionelle: schwarzer Rumpf, weiße Aufbauten, roter Schornstein. QUEEN ELIZABETH fährt unter britischer Flagge, von 2010 bis 2011 war Southampton der Heimathafen, seit 2011 ist Hamilton (Bermuda) der Heimathafen. IMO-Nummer des Schiffs ist 9477438.

Die Grand Lobby ist Zentrum und Herzstück der QUEEN ELIZABETH. Im Midships-Bereich erstreckt sie sich über die Decks 1 bis 3. Geschwungene Treppen, mächtige Blumensträuße, ein riesiges Wandbild des historischen Cunard-Liners QUEEN ELZABETH – das alles wirkt sehr edel und repräsentativ.

Der Cunard Place ist ein kleiner Bereich mittschiffs auf Deck 2 (Steuerbordseite), der der Geschichte der Cunard Line gewidmet ist. In einer Vitrine sind Reliquien und Andenken von historischen Cunard-Linern ausgestellt. Auch eine Büste von Queen Elizabeth befindet sich im Cunard Place.

Auf Deck 3 befindet sich das Promenadendeck der QUEEN ELIZABETH, ausgestattet mit schönen Deckchairs, die an das Flair der Ozean-Liner vergangener Tage erinnern. Wer das Promenadendeck für einen Spaziergang nutzen möchte kann eine komplette Runde drehen, denn das Promenadendeck ist komplett umlaufend. Während heckseitig freier Blick nach hinten gewährleistet ist, verläuft die Runde vorn durch einen überdachten Gang ohne Blick nach vorn.

QUEEN ELIZABETH ist mit 16 Boote plus zwei Arbeitsbooten ausgerüstet. 6 der Boote dienen auch als Tenderboote.

Der View Point – ein Ausguck – befindet sich auf Deck 12.

Über das Schiff verteilt gibt es drei Haupt-Treppenhäuser, wobei u.a. in der Grand Lobby, am Empire Casino, in der Library und im Britannia Restaurant weitere Treppenverbindungen bestehen.

Wie üblich bei den modernen Cruise Linern, geschieht die Proviantverladung über Seitenluken. An Hand der Zusammensetzung der Passagiere einer Reise nach Nationalitäten bestimmt der Proviantmeister die Proviantquoten und trifft damit den Verbrauch an Bord ziemlich genau.

In den Gängen, die auf Deck 10 zum Commodore Club führen, sind diverse Hafenplaketten ausgestellt, die dem Schiff anlässlich der Erst-Anläufe übergeben wurden.