ORIANA wird nach China verkauft

Oriana

P&O trennt sich von der ORIANA

P&O Cruises trennen sich von ihrer 1995 gebauten ORIANA. Im August 2019 soll sie die P&O-Flotte verlassen. Dies hatte P&O bereits im Juni dieses Jahres angekündigt, ohne jdeoch die Käufer zu nennen.

ORIANA mit neuen Aufgaben in Fernost

Nun wurde bekannt: China Travel Services, an denen auch die COSCO Shipping Group q?_encoding=UTF8&ASIN=1445613603&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE ORIANA wird nach China verkauftq?_encoding=UTF8&ASIN=1445613603&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE ORIANA wird nach China verkauft ist, übernehmen den Cruise Liner und bringen ihn unter einer Marke namens „Twinkle Travel Cruise“ in Fahrt. Geplant sind Kurz-Kreuzfahrten ab chinesischen Häfen nach Japan, Vietnam, zu den Philippinen, nach Malaysia, Thailand, Singapur sowie nach Brunei und Indonesien.

Die ORIANA

q?_encoding=UTF8&ASIN=1445613603&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE ORIANA wird nach China verkauftDas bei Meyer in Papenburg gebaute Kreuzfahrtschiff ist 260 Meter lang, 32,20 Meter breit und ist mit einer Bruttoraumzahl von 69.840 vermessen. Maximal 1.928 Passagiere können gleichzeitig auf dem Schiff reisen. Dabei liegt die Besatzungszahl bei 800. Das Schiff ist registriert unter IMO 9050137q?_encoding=UTF8&ASIN=1445613603&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE ORIANA wird nach China verkauftq?_encoding=UTF8&ASIN=1445613603&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE ORIANA wird nach China verkauft
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.