Norwegian Jade

Die NORWEGIAN JADE (IMO 9304057) wurde 2005 / 2006 als zweites Schiff der Jewel-Klasse als PRIDE OF HAWAII bei der Meyer-Werft in Papenburg gebaut. Das Kreuzfahrtschiff der Norwegian Cruise Lines ist 294,14 Meter lang, 32,20 Meter breit und hat einen maximalen Tiefgang von 8,60 Metern. Die NORWEGIAN JADE ist mit einer Bruttoraumzahl von 93.558 vermessen. Sie ist ausgerüstet mit zwei Azipod-Propellern (um 360º drehbare Propeller-Gondeln). 2008 erfolgte die Umbenennung in NORWEGIAN JADE. Das Schiff ist für 2466 Passagiere ausgelegt und hat eine Besatzungsstärke von etwa 1.100.

Die Brücke ist die Schaltzentrale des Schiffs. Sie befindet sich auf Deck 11. Vom backbordseitigen Kabinengang ganz vorn kann man einen Blick auf die Brücke werfen.

NORWEGIAN JADE ist ausgerüstet mit 22 Booten, davon 6, die auch als Tenderboote dienen.

Das Promenadendeck befindet sich auf Deck 7 und ist komplett umlaufend. Im Vorschiff geht man durch einen Gang hinter dem Theater von einer Seite zur anderen, am Heck bietet das Promenadendeck auch einen schönen Blick nach achtern.

Das Backdeck der NORWEGIAN JADE ist für Passagiere nicht zugänglich. Darauf befindet sich ein Pool für die Crew.

Am Schornstein der NORWEGIAN JADE prangt das NCL-Logo der Norwegian Cruise Line, die 1966 von dem Norweger Knut Kloster und dem Israeli Ted Arison ursprünglich als Norwegian Caribbean Line gegründet wurde. Ted Arison stieg später bei NCL aus und gründete seinerseits die Carnival Cruise Line. 1984 übernahm NCL die Royal Viking Line mit den drei Schiffen ROYAL VIKING STAR, ROYAL VIKING SEA und ROYAL VIKING SKY. 1994 erfolgte die Umbenennung in Norwegian Cruise Line, wobei die Abkürzung NCL erhalten blieb.

Drei Haupt-Treppenhäuser verteilen sich über die Länge der NORWEGIAN JADE. Darüber hinaus gibt es weitere Treppen, zum Beispiel im Atrium oder bei den japanischen Restaurants.

Die Proviantverladung geschieht über die Seitenluken.