Blogtotal Follow Blogverzeichnis Blogverzeichnis - Bloggerei.de

TV-Tipp: Die lange Welle hinterm Kiel

Delphin

Fernsehfilm auf dem Kreuzfahrtschiff DELPHIN

Die DELPHIN ist ein in Deutschland recht bekanntes Kreuzfahrtschiff. Schon seit Monaten ist das Schiff außer Dienst gestellt und bei Rijeka in Kroatien aufgelegt. Jetzt gibt es zumindest im Fernsehen ein Wiedersehen mit dem Oldtimer. „Die lange Welle hinterm Kiel“ ist ein deutsch-österreichisches Fernseh-Melodram aus dem Jahr 2011. In den Hauptrollen spielen u.a. Christiane Hörbiger, Mario Adorf und Veronica Ferres. Der Film wurde an Bord der DELPHIN gedreht. Es handelt sich durchaus um einen anspruchsvollen Film, der nichts mit „Traumschiff“-Episoden gemein hat.

q?_encoding=UTF8&ASIN=B00BHHZCLM&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Die lange Welle hinterm Kielq?_encoding=UTF8&ASIN=B00BHHZCLM&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Die lange Welle hinterm Kiel q?_encoding=UTF8&ASIN=B00BHHZCLM&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Die lange Welle hinterm Kielq?_encoding=UTF8&ASIN=B00BHHZCLM&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Die lange Welle hinterm Kiel q?_encoding=UTF8&ASIN=B00BHHZCLM&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Die lange Welle hinterm Kielq?_encoding=UTF8&ASIN=B00BHHZCLM&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE TV-Tipp: Die lange Welle hinterm Kiel

Wer Lust hat auf einen spannenden Film, gedreht auf einem schönen, alten Schiff, der sollte einschalten: am Sonntag, den 20.01.2018 um 14:30 im SWR.

Übrigens: bei der DELPHIN handelt es sich um die ehemalige BELORUSSIYA, gebaut 1975 bei Wärtsilä in Turku als Kreuzfahrt-Fähre. Sie ist registriert unter IMO 7347536.

MEIN SCHIFF 2 wird MEIN SCHIFF HERZ

Mein Schiff Herz

Neuer Name für bewährtes Flottenmitglied: MEIN SCHIFF HERZ

Die neue MEIN SCHIFF 2 steht kurz vor der Indienststellung für TUI Cruises und wird derzeit in Kiel endausgerüstet. Die bisherige MEIN SCHIFF 2 musste daher ihren Namen hergeben und wurde wie angekündigt vor ein paar Tagen in MEIN SCHIFF HERZ umbenannt.

Die MEIN SCHIFF HERZ ist das derzeit älteste Schiff der TUI Cruises-Flotte und erfreut sich doch immer noch hoher Beliebtheit. Sie ist ein Schiff der Century-Klasse, wurde 1997 bei Meyer in Papenburg gebaut und im November des selben Jahres als MERCURY für Celebrity Cruises in Dienst gestellt.

q?_encoding=UTF8&ASIN=B01BPEYKNW&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE MEIN SCHIFF 2 wird MEIN SCHIFF HERZq?_encoding=UTF8&ASIN=B01BPEYKNW&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE MEIN SCHIFF 2 wird MEIN SCHIFF HERZ q?_encoding=UTF8&ASIN=B01BPEYKNW&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE MEIN SCHIFF 2 wird MEIN SCHIFF HERZq?_encoding=UTF8&ASIN=B01BPEYKNW&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE MEIN SCHIFF 2 wird MEIN SCHIFF HERZ

Von 2008 bis 2011 fuhr der Cruise Liner unter dem Namen CELEBRITY MERCURY, bevor er im März 2011 von TUI Cruises übernommen wurde. Zwei Monate später kam er als damals zweites Flottenmitglied unter dem Namen MEIN SCHIFF 2 in Fahrt. Das unter IMO 9106302 registrierte Schiff ist 262,50 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 77.303 vermessen. Es hat Platz für maximal 1.912 Passagiere in 956 Passagierkabinen. Die Besatzungsstärke liegt bei 800. Bildergalerien von Bord gibt es hier.

Ursprünglich hatten TUI Cruises geplant, das Schiff mit Indienststellung der neuen MEIN SCHIFF 2 an die Schwestergesellschaft Marella Cruises zu übergeben. Diese Pläne wurden derweil verworfen, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Ersatz für Marella Cruises wurde dennoch gefunden, nämlich in der SKYSEA GOLDEN ERA, der ehemaligen CENTURY (IMO 9072446) und erstem Schiff der gleichnamigen Klasse.

Die Rock Star Suiten bei Virgin Voyages

Scarlet Lady - Rock Star Suite - Massive Suite Music Room

Virgin Voyages, ein Newcomer auf dem Kreuzfahrtmarkt, hat sich bekanntlich auf die Fahnen geschrieben, von herkömmlichen Konventionen abzuweichen. Die Kreuzfahrt soll vielmehr neu definiert werden. Außergewöhnliches Design, neue Dining-Konzepte sowie ein Tattoo-Studio an Bord machen deutlich, wohin die Reise gehen soll. Wir von Cruisedeck.de berichteten.

Nun überraschen Virgin Voyages mit einer neuen Suiten-Kategorie an Bord ihrer neuen SCARLET LADY, die im ersten Quartal 2020 an den Start gehen soll.

Rock Star Suiten mit Blick auf die Tradition von Virgin

Das neuartige Suiten-Konzept soll an die Rock’n‘Roll-Tradition der Marke Virgin (Virgin Records) anknüpfen. Dabei sollen die Rock Star Suiten von Mega-Yachten und den glorreichen Rock’n’Roll-Tagen inspiriert sein. Die Suiten verfügen über ein Design, das eine Mischung aus Futurismus und Retro ist.

q?_encoding=UTF8&ASIN=B00EXWY97Q&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die Rock Star Suiten bei Virgin Voyagesq?_encoding=UTF8&ASIN=B00EXWY97Q&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die Rock Star Suiten bei Virgin Voyages q?_encoding=UTF8&ASIN=B00EXWY97Q&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die Rock Star Suiten bei Virgin Voyagesq?_encoding=UTF8&ASIN=B00EXWY97Q&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die Rock Star Suiten bei Virgin Voyages

Jede Suite geht einher mit einem besonderen VIP-Service. Dazu zählen ein persönlicher Assistent „Rockstar Coordinator“, ein privater Transportservice, ein persönliches Garderoben-Team, das die Gäste beim Ein- und Auspacken unterstützt, kostenloser Bügel-Service, nächtlicher Express-Trocknungsservice für Badesachen sowie vorrangiger Zugang zu Unterhaltungsangeboten und Restaurants an Bord Neben dem exklusiven Zugang zu Richard’s Rooftop – einem abgelegenen Club, der nur Mitgliedern zur Verfügung steht, können Gäste in den Rock Star Suiten in der Sonne aalen oder unter den Sternen ein Getränk genießen.

78 Rock Star Suiten wird es an Bord der SCARLET LADY geben. Jede Suite verfügt über eine eigene Terrasse, Licht-Dimmer sowie Verdunkelungsvorhänge. Zur Ausstattung gehören jeweils ein vergoldeter Schallplattenspieler sowie eine kleine Schallplattensammlung.

Die Rock Star Suiten:

  1. Massive Suite – Die größte der Rock Star Suiten ist 200 Quadratmeter groß. Sie verfügt über eine weitläufige Seeterrasse mit einem Außen-Whirlpool und einem Esstisch für sechs Personen zu dem auch eine Treppe gehört, damit die Matrosen (Virgin nennt seine Passagiere „sailors“) leichter auf den Tisch steigen können, falls sie einmal auf dem Tisch tanzen wollen. Eine private Außendusche, Hängematten und ein Katamaran-Netz für Sternenbeobachtungen, kreisförmige Sea Bar-Liegen und ein Meditationsbereich mit Blick auf das Meer gehören ebenso dazu. In der Suite für sechs Personen befindet sich ein großes Wohnzimmer, ein Musikzimmer und ein Schlafzimmer.
q?_encoding=UTF8&ASIN=B00EXWY97Q&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die Rock Star Suiten bei Virgin Voyages

In der Suite für sechs Personen befindet sich ein großes Wohnzimmer, ein Musikzimmer und ein Schlafzimmer.

  • Fab Suite – Auf etwa 90 m² teilt eine offene Wand den Raum in getrennte Schlaf- und Wohnbereiche mit einer extra langen Seeterrasse mit Außendusche, Sternbeobachtungsliegen, einer Hängematte und einem Champagner-Tisch.
  • Posh Suite – Diese 77 m² große Suite verfügt über eine voll ausgestattete Bar, einen Plattenspieler, ein geräumiges Wohnzimmer, eine Dusche mit Blick aufs das Meer, eine Seeterrasse mit Liegestühlen, eine Außendusche und einen  Champagner-Tisch.
  • Gorgeous Suite – Die 50 m² große Suite verfügt über einen offenen Wohn- und Schlafbereich, ein luxuriöses Badezimmer mit Fenster zum Meer, eine weitläufige Seeterrasse mit Außendusche, Lounge-Sesseln und eine Hängematte.
q?_encoding=UTF8&ASIN=B00EXWY97Q&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Die Rock Star Suiten bei Virgin Voyages
  • Brilliant Suite – Die 45 m² große, glänzend gestaltete Suite verfügt über ein offenes Wohn- und Schlafzimmer, eine gut ausgestattete Bar mit Schallplattenspieler und eine Seeterrasse mit einem Schaukelstuhl.
  • Cheeky Corner Suite – Die zwischen 55 und 80 Quadratmeter großen gelegenen Freche-Ecken-Suiten bieten einen herrlichen Panoramablick von der Ecke des Schiffes aus mit perfekter Aussicht auf das Meer, größere Balkone mit Sofaliegen und Verbindungstüren zu angrenzenden Seeterrassenkabinen.
  • Sweet-Aft-Suite – Diese zwischen 40 und 60 Quadratmeter großen zentral am Heck des Schiffes gelegenen Suiten und bieten den besten Instagram-Blick auf das Bett, direkt vom Bett oder sogar von der Dusche aus. Die Meerterrasse der Suiten bieten ebenfalls tolle Aussichten. Man achte auf die doppeldeutige Suiten-Bezeichnung.
  • Seriously Suite – Die gut 30 Quadratmeter großen Seriously Suiten verfügen über eine offene Lounge und Schlafzimmer, eine Seeterrasse mit Stühlen sowie ein luxuriöses Badezimmer mit Fenster und Blick aufs Meer.

Alle Bilder: Copyright Virgin Voyages

Schweizer Reederei Scylla erwirbt BREMEN

Die BREMEN geht an Scylla AG

Expeditionsschiff BREMEN geht an Scylla

Die Scylla AG mit Sitz in Baar in der Schweiz ist bisher auf Flusskreuzfahrtschiffe spezialisiert. Derzeit zählen 31 Schiffe zur Flotte von Scylla. Diese Schiffe werden in der Regel an Reiseveranstalter wie zum Beispiel Phoenix Reisen verchartert. Nun erwirbt die Scylla AG ihr erstes Hochsee-Kreuzfahrtschiff, das Expeditionsschiff BREMEN, von Hapag-Lloyd Cruises. Der Wechsel zu Scylla wird im Mai 2021 erfolgen. Hapag-Lloyd Cruises werden dann ihr drittes Expeditionsschiff der Hanseatic-Klasse, die HANSEATICspirit in Dienst stellen.

Geschichte des Schiffs

q?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Schweizer Reederei Scylla erwirbt BREMENq?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Schweizer Reederei Scylla erwirbt BREMEN q?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Schweizer Reederei Scylla erwirbt BREMENq?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Schweizer Reederei Scylla erwirbt BREMEN q?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Schweizer Reederei Scylla erwirbt BREMENq?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Schweizer Reederei Scylla erwirbt BREMEN
q?_encoding=UTF8&ASIN=3782213157&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Schweizer Reederei Scylla erwirbt BREMEN

Das Schiff wurde 1990 als Frontier Spirit bei Mitsubishi Heavy Industries in Japan gebaut. Auftraggeber waren seinerzeit die Frontier Cruises. Seit 1993 fährt das Schiff für Hapag-Lloyd Cruises, erst unter Charter, dann unter dem Hapag-Lloyd-Wimpel als Eigner.

1993 erfolgte auch bei der Nobiskrug-Werft in Rendsburg ein Umbau und daraufhin die Umbenennung in BREMEN. Der kleine Cruise Liner ist 111,50 Meter lang und bietet Platz für 155 Passagiere. Vermessen ist die BREMEN mit einer Bruttoraumzahl von 6.752. Registriert ist sie unter IMO 8907424.

Mexikanische Cruise Line geht mit VIDANTA ELEGANT an den Start

Zeichnung vom Kreuzfahrtschiff Vidanta Elegant

Aus VOYAGER wird VIDANTA ELEGANT

Gebaut wurde sie für Commodore Cruise Line, in Deutschland erlangte sie eine gewisse Bekanntheit als Kreuzfahrtschiff ALEXANDER VON HUMBOLDT: die von 1988 bis 1990 bei der Union Naval de Levante im spanischen Valencia gebaute CROWN MONARCH.

Neue Karriere für das Schiff

Im Jahr 2008 fuhr der kleine Cruise Liner als ALEXANDER VON HUMBOLDT für Phoenix Reisen. Seit 2017 gehört das Schiff der Grupo Vidanta, einer mexikanischen Hotelgruppe. Diese hatte das Schiff nach dem Niedergang der britischen All Leisure Group übernommen. Vidanta ließ das Schiff seither umbauen, zunächst in Spanien, dann in Neapel. Es wurde erwartet, dass das Schiff – inzwischen umbenannt in VIDANTA ALEGRIA – 2018 wieder in Fahrt kommen würde. Dem war jedoch nicht so. Im Juni 2018 erfolgte eine weitere Umbenennung in VIDANTA ELEGANT.

q?_encoding=UTF8&ASIN=3782213092&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Mexikanische Cruise Line geht mit VIDANTA ELEGANT an den Startq?_encoding=UTF8&ASIN=3782213092&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Mexikanische Cruise Line geht mit VIDANTA ELEGANT an den Start q?_encoding=UTF8&ASIN=3782213092&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Mexikanische Cruise Line geht mit VIDANTA ELEGANT an den Startq?_encoding=UTF8&ASIN=3782213092&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Mexikanische Cruise Line geht mit VIDANTA ELEGANT an den Start

Nach Abschluss der Umbau-Arbeiten befindet sich das Schiff nunmehr auf der Fahrt über den Atlantik, um durch den Panamakanal zur mexikanischen Riviera zu gelangen. Am Schornstein prangt bereits das neue Logo VC. Man darf davon ausgehen, dass es bald Neuigkeiten zum offiziellen Start von Vidanta Cruises geben wird.

Details zur VIDANTA ELEGANT

q?_encoding=UTF8&ASIN=3782213092&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Mexikanische Cruise Line geht mit VIDANTA ELEGANT an den Start

Die VIDANTA ELEGANT fährt unter Bahamas-Flagge mit Heimathafen Nassau. Sie ist 150,50 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von etwa 15.400 vermessen. Die zugelassene Passagierzahl lag bisher bei 559. Vermutlich wird das Schiff nun noch Platz für etwa 300 Gäste haben. Die VIDANTA ELEGANT ist registriert unter IMO 8709573.

Neubau-Rekord-Jahr 2019 im Kreuzfahrtschiffbau

Costa Venezia

2019 wird das Rekord-Jahr für neue Indienststellungen

Der Kreuzfahrt-Boom wird in diesem Jahr noch sichtbarer als zuvor. Gleich 24 neue Kreuzfahrtschiffe werden 2019 auf den Markt kommen. Anders ausgedrückt: 42.488 neue Betten auf den Meeren kommen hinzu, und dabei sind nur die Passagierbetten gezählt. Damit wird das bisherige Rekord-Jahr 2018 noch einmal übertroffen. 2018 waren insgesamt 34.000 neue Betten auf den Ozeanen hinzugekommen.

Das größte neue Schiff, auf das wir uns in diesem Jahr freuen dürfen, wird die COSTA SMERALDA mit Platz für 5.224 Passagiere. Damit bietet sie mehr Passagieren Platz als die MSC GRANDIOSA, ein Schiff der Meraviglia-Plus-Klasse, das im November 2019 auf den Markt kommt und Platz für knapp unter 5.000 Passagiere haben wird. Die COSTA SMERALDA ist übrigens nach der AIDAnova der zweite LNG-betriebene Cruise Liner.

Neue Trends

Aber auch andere Trends sind in diesem Jahr klar erkennbar: 12 der 24 neuen Schiffe sind Expeditionskreuzfahrtschiffe. Dabei sind 14 Schiffe für weniger als 1.000 Gäste ausgelegt. Während es also einerseits ungebrochen einen Trend zu immer größeren Schiffen gibt, werden inzwischen auch wieder vermehrt kleinere Schiffe gebaut. Damit wird das Luxus-Segment weiter ausgebaut.

Rekord-Jahr auch für die Werften

Unter den Werften hat Fincantieri die Nase vorn. Die Italiener werden vier Kreuzfahrtschiffe abliefern, so viele wie nie zuvor. Darüber hinaus kommen fünf weitere von der Fincantieri-Tochter VARD. Aber auch die Meyer-Werft braucht sich nicht zu verstecken. Gleich drei neue Schiffe aus Papenburg sowie zwei aus Turku gilt es, dieses Jahr auf die Meere zu schicken. Ein Rekord-Jahr also auch für die Werften.

Übersicht über die neuen Schiffe 2019

q?_encoding=UTF8&ASIN=3981673883&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Neubau-Rekord-Jahr 2019 im Kreuzfahrtschiffbauq?_encoding=UTF8&ASIN=3981673883&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Neubau-Rekord-Jahr 2019 im Kreuzfahrtschiffbau q?_encoding=UTF8&ASIN=3981673883&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Neubau-Rekord-Jahr 2019 im Kreuzfahrtschiffbauq?_encoding=UTF8&ASIN=3981673883&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Neubau-Rekord-Jahr 2019 im Kreuzfahrtschiffbau
SchiffBruttoraumzahlPassagiereBemerkungen
MEIN SCHIFF 2110.0002.900derzeit in der
Endausrüstung in Kiel
VIKING JUPITER47.000930
MSC BELLISSIMA167.6004.500
COSTA VENEZIA135.5004.232
WORLD EXPLORER9.300200
CORAL ADVENTURER5.500120
HANSEATICnature16.100230
SCENIC ECLIPSE16.500228
SPECTRUM OF THE SEAS167.0004.200
ROALD AMUNDSEN20.000530
HONDIUS6.300196
CELEBRITY FLORA5.739100
SPIRIT OF DISCOVERY55.0001.000
LE BOUGAINVILLE10.000180
LE DUMONT D’URVILLE10.000180
GREG MORTIMER8.000160
HANSEATICinspiration16.100230
COSTA SMERALDA183.9005.224zweiter LNG Cruise Liner
SKY PRINCESS141.0003.600
NORWEGIAN ENCORE164.4004.200
MSC GRANDIOSA177.1004.888
CARNIVAL PANORAMA135.5004.000
MAGELLAN EXPLORER4.900100
FLYING CLIPPER8.770300Segelschiff

Titelbild Copyright: Costa Crociere

Oceania Cruises bestellen zwei neue Schiffe

Oceania Cruises

Allura-Klasse für Oceania Cruises

Oceania Cruises haben zwei neue Schiffe bei Fincantieri bestellt. Dies hat die Muttergesellschaft Norwegian Cruise Line Holdings mitgeteilt. Die beiden Schiffe der neuen Allura-Klasse sollen jeweils Platz für etwa 1.200 Passagiere haben und mit je etwa 67.000 gross tons vermessen sein. Ablieferung ist für 2022 und 2025 vorgesehen.

Boom geht weiter

Mit dieser Bestellung haben Norwegian Cruise Line Holdings derzeit zehn Schiffe „in der Pipeline“, die bis 2027 auszuliefern sind. Davon sind zehn Schiffe für Norwegian Cruise Line, eines für Regent Seven Seas Cruises sowie nun zwei für Oceania Cruises.

Für Fincantieri stehen damit eigenen Angaben zu Folge 55 Ordern bis 2027 in den Büchern.

Der Boom Im Kreuzfahrt-Schiffbau setzt sich 2019 also nicht nur mit Auslieferungen, sondern auch schon wieder mit Neu-Bestellungen fort.

oceania-Allura_2_Horizontal-1 Oceania Cruises bestellen zwei neue Schiffe
Copyright Oceania Cruises

Erste MSC World Cruise hat begonnen

MSC Magnifica

MSC MAGNIFICA auf erster MSC World Cruise

Mit MSC auf Weltreise – das hat es bisher noch nicht gegeben. Am 8. Januar 2019 ist erstmals ein Schiff der MSC Cruises zu einer Weltreise aufgebrochen. Die MSC World Cruise startete in Barcelona mit der MSC MAGNIFICA und dauert genau 119 Tage. Sie führt vom Mittelmeer in die Karibik, weiter durch den Panamakanal, über den Pazifik, durch den Indischen Ozean und schließlich durchs Rote Meer zurück nach Europa. Dabei werden 49 Häfen in 32 Ländern auf 6 Kontinenten angelaufen. 32.260 Seemeilen beträgt die vorgesehene Route. Unter den Destinationen finden sich beispielsweise so exotische Ziele wie Costa Rica, Honolulu und Bora Bora.

Kulinarische Highlights auf der MSC World Cruise

Aber nicht nur mit den Destinationen will man während der MSC World Cruise punkten. Auch kulinarisch soll Außergewöhnliches geboten werden. Sterneköche, preisgekrönte Chefköche und ausgezeichnete Kochbuch-Autoren werden an Bord kommen, so dass die Passagiere sie live erleben können. Die Menüs während der gesamten Reise sollen abwechslungsreicher denn je und von den jeweiligen Destinationen inspiriert sein.

Das Schiff

q?_encoding=UTF8&ASIN=3832793100&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Erste MSC World Cruise hat begonnenq?_encoding=UTF8&ASIN=3832793100&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Erste MSC World Cruise hat begonnen

Die MSC MAGNIFICA ist ein Schiff der Musica-Klasse. Sie wurde 2010 in Dienst gestellt und am 6. März 2010 in Hamburg getauft – üblicherweise von Sophia Loren. Das Schiff ist 293,80 Meter lang und hat Platz für maximal 2.518 Passagiere in 1.259 Passagier-Kabinen. Die Besatzungszahl liegt dabei bei gut 1.000. Registriert ist der Cruise Liner unter IMO 9387085.

MSC World Cruises – auch in den nächsten Jahren

MSC World Cruises werden übrigens auch in den Jahren 2020 und 2021 angeboten. Während 2020 nochmals die MSC MAGNIFICA antritt, geht es 2021 mit MSC POESIA um die Welt.

Mit QUEEN VICTORIA auf Weltreise

Queen Victoria

Stürmischer Auftakt in Hamburg für die „Queen“

Am heutigen 8. Januar starten etwa 150 Passagiere aus Deutschland mit der QUEEN VICTORIA zu einer Reise um die Welt. Sie startet in Hamburg. In 112 Tagen werden 35 Häfen rund um den Globus angelaufen. QUEEN VICTORIA fährt auf dieser Reise unter dem Kommando von Capt. Simon Paul Love. Um 5:00 Uhr früh war er heute mit seinem Schiff in Hamburg eingetroffen.

Wenn der Cunard-Liner heute Abend um 19:00 Uhr ablegt, wird es allerdings ein stürmischer Auftakt zur Weltreise. Am 30. April 2019 wird die QUEEN VICTORIA in Hamburg zurückerwartet.

Die QUEEN VICTORIA

q?_encoding=UTF8&ASIN=1910335150&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Mit QUEEN VICTORIA auf Weltreise

QUEEN VICTORIA ist ein Schiff der Vista-Klasse. Sie ist 294,0 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 90.049 vermessen. Dabei bietet das 2007 in Dienst gestellte Schiff Platz für maximal 1.990 Passagiere. Die Besatzungszahl liegt bei knapp unter 1.000. Registriert ist der Cruise Liner unter IMO 9320556.

Ausblick auf 2020 – auf großer Fahrt mit QUEEN VICTORIA und QUEEN MARY 2

q?_encoding=UTF8&ASIN=1910335150&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Mit QUEEN VICTORIA auf Weltreiseq?_encoding=UTF8&ASIN=1910335150&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Mit QUEEN VICTORIA auf Weltreise

Ab Hamburg mit einem Cunard-Liner die Welt entdecken – das wird auch im nächsten Jahr wieder möglich sein. Dazu haben Interessierte die Wahl zwischen der QUEEN VICTORIA und der QUEEN MARY 2, dem äußerst beliebten Flaggschiff der Gesellschaft. Während es mit der QUEEN VICTORIA in 82 Nächten rund um Südamerika geht, unternimmt QUEEN MARY 2 eine Große Weltentdeckerreise zu vier Kontinenten.

Neue MEIN SCHIFF 2 in Deutschland eingetroffen

MEIN SCHIFF 2

Die neue MEIN SCHIFF 2 liegt schon in Kiel

Noch wurde sie nicht offiziell an TUI Cruises übergeben: die neue MEIN SCHIFF 2 (IMO 9783576). Daher weht am Heck auch noch die finnische Flagge. Der Neubau war am 5. Januar aus Turku kommend in Kiel eingetroffen. Gebaut worden war sie bekanntlich bei Meyer Turku.

Weiterer Zeitplan der MEIN SCHIFF 2

Um einem möglichen Zufrieren der Ostsee zuvorzukommen, hatte man sich zu einer frühzeitigen Überführung nach Deutschland entschieden. Nachdem die MEIN SCHIFF 2 technisch bereits fertig gestellt worden ist, erfolgt nun innerhalb der nächsten zwei Wochen die Endausrüstung in Kiel. Zugleich werden auch die weiteren Besatzungsmitglieder an Bord gehen. Die offizielle Übergabe des Schiffs soll am 22. Januar in Kiel erfolgen. Die Taufe dagegen wird diesmal in Lissabon stattfinden, und zwar am 9. Februar.

Die alte und die neue MEIN SCHIFF 2

Die neue MEIN SCHIFF 2 ist ein Schwesterschiff der neuen MEIN SCHIFF 1. Sie ist 317 Meter lang, hat Platz für 2.894 Passagiere und ist mit einer Bruttoraumzahl von 111.554 vermessen. Dabei sind MEIN SCHIFF 1 und 2 größer als ihre Vorgänger MEIN SCHIFF 3 bis 6.

q?_encoding=UTF8&ASIN=B00I65EIC2&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Neue MEIN SCHIFF 2 in Deutschland eingetroffenq?_encoding=UTF8&ASIN=B00I65EIC2&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Neue MEIN SCHIFF 2 in Deutschland eingetroffen

Die bisherige MEIN SCHIFF 2 (IMO 9106302) wird in Kürze in MEIN SCHIFF HERZ umbenannt. Sie verbleibt zunächst für weitere drei Jahre in der TUI Cruises-Flotte, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden.

Stapellauf der CORAL ADVENTURER

CORAL ADVENTURER

Bau der CORAL ADVENTURER im Zeitplan

Bereits im Dezember 2018 wurde die CORAL ADVENTURER erstmals zu Wasser gelassen. Bei dem Schiff handelt es sich um einen Neubau für die australischen Coral Expeditions. Bauwerft ist Vard Vung Tau Ltd. Shipbuilding in Vietnam. Diese gehört zu den norwegischen Vard-Werften, die wiederum eine Tochtergesellschaft von Fincantieri sind.

Features der CORAL ADVENTURER

Coral-Expeditions_Float-out-for-Coral-Adventurer-2-low-res-300x200 Stapellauf der CORAL ADVENTURER

Die CORAL ADVENTURER wird ein Expeditions-Kreuzfahrtschiff mit einer Länge von 93,50 Metern und Platz für 120 Passagiere in 60 Kabinen. Zur Ausrüstung des Schiffs gehören auch zwei sogenannten Xplorer-Tenderboote, die bequem bestiegen werden können und beide zusammen alle Passagiere gleichzeitig aufnehmen können. Geräumige Passagier-Bereiche, eine licht-durchflutete moderne Lounge mit Blick auf die Brücke sowie eine „Open Bridge Policy“ gehören zu den weiteren Features des Schiffs.

Der Zeitplan für die CORAL ADVENTURER

Der Bau der CORAL ADVENTURER liegt dem Vernehmen nach voll im Zeitplan. Schon im Februar sollen die Probefahrten beginnen, Ende März soll das Schiff an Coral Expeditions übergeben werden. Am 23. April soll in Singapur die Indienststellung offiziell gefeiert werden, bevor das Schiff zu seiner ersten 18-Tage-Kreuzfahrt ausläuft.

Coral-Expeditions_Float-out-for-Coral-Adventurer-2-low-res-300x200 Stapellauf der CORAL ADVENTURER

Photo Credit: Coral Expeditions

Verlorene Cruise Liner: Abschied von alten Schiffen

Aegean Queen

Diese Cruise Liner haben sich 2018 verabschiedet

Während der Neubau-Boom im Kreuzfahrt-Markt ungebrochen ist und die weltweite Bettenkapazität auf den Meeren immer weiter steigt, verschwanden auch einige Cruise Liner von der Bühne. Gemessen an der Zahl neuer Kreuzfahrtschiffe und deren Tonnage ist die Zahl der Liner, die 2018 in die Verschrottung gingen, aber immer noch vergleichsweise gering. Die folgenden Schiffe sind 2018 abgetreten:

Melody-009 Verlorene Cruise Liner: Abschied von alten Schiffen

Die QING (IMO 7902295), gebaut 1982 als ATLANTIC für Home Lines, ging 2018 nach fünfjähriger Aufliege-Zeit in die Verschrottung. Zwischen 1997 und 2013 war sie als MELODY für MSC Cruises gefahren. Pläne für eine Weiterbeschäftigung nach dem Verkauf hatten nie umgesetzt werden können.

Melody-009 Verlorene Cruise Liner: Abschied von alten Schiffen

Mit der AEGEAN QUEEN (IMO 6821080) ging im zurück liegenden Jahr eines der ersten Schiffe von Norwegian Cruise Lines in die Verschrottung. Sie war 1968 als STARWARD gebaut worden und für die damaligen Norwegian Caribbean Lines in Dienst gestellt worden. Anfangs hatte das Schiff sogar Platz für den Transport von bis zu 220 Pkw gehabt. Das Schiff mit klassischen Linien gehörte zuletzt den Celestyal Cruises und war in der Saison 2017 noch in Charter der türkischen etstur als AEGEAN QUEEN gefahren. Knapp 50 Jahre nach seiner Indienststellung wurde der schnittige Cruise Liner verschrottet.

Melody-009 Verlorene Cruise Liner: Abschied von alten Schiffen

Auch die OCEAN GALA ex SCANDINAVIA (IMO 8002597) war einmal als kombinierte mit Platz für 530 Pkw gebaut worden. Die dänische Fährgesellschaft DFDS hatte das Schiff für ihre Tochtergesellschaft United Steamship Co, Ltd., Nassau, in Auftrag gegeben. Nachdem sie 1982 in Dienst gestellt worden war, war die SCANDINAVIA zunächst für Kreuzfahrten zwischen New York und den Bahamas eingesetzt worden. Ab 1983 war sie dann auf der Traditionsroute der DFDS zwischen Kopenhagen und Oslo im Einsatz gewesen.

Zwischenzeitlich im Einsatz für Sundance Cruises war 1991 der Umbau zum reinen Kreuzfahrtschiff erfolgt, um als VIKING SERENADE für Melody-009 Verlorene Cruise Liner: Abschied von alten SchiffenMelody-009 Verlorene Cruise Liner: Abschied von alten SchiffenRoyal Caribbean Cruise Lines zu fahren. 13 Jahre lang – bis 2015 – war der Cruise Liner schließlich als ISLAND ESCAPE für Island Cruises unterwegs gewesen. Zuletzt war ein Einsatz als Flüchtlingswohnschiff in Schweden geplant gewesen. Realisiert wurde dieser Plan mit dem in OCEAN GALA umbenannten Schiff jedoch nicht. Letzte Station war der Persische Golf vor Sharjah gewesen., wo der Cruise Liner unter dem Namen OCEAN GALA I aufgelegt war, bevor er im März 2018 auf den Weg zur Abbruchwerft gebracht wurde.

Melody-009 Verlorene Cruise Liner: Abschied von alten Schiffen

Den Hurtigruten-Dienst hatte sie schon vor mehr als 20 Jahren verlassen: die 1964 gebaute KONG OLAV (IMO 6401206). Seit dem Verkauf an die Andaman Club Co., Ltd. in Bangkok hatte das Schiff in Thailand augelegen, um es als Hotel- und Casinoschiff wieder in Fahrt zu bringen. Stattdessen hatte man es jedoch immer mehr verrotten lassen. Trotz Bemühungen seitens einiger norwegischer Enthusiasten seit 2013 konnte das Schiff, das zeitlebens seinen Namen KONG OLAV behalten hat, letztlich nicht mehr gerettet werden. 2018 wurde es verschrottet. Wenigstens konnten wohl einige Einrichtungsgegenstände gerettet werden, um für die Nachwelt erhalten zu bleiben.

Melody-009 Verlorene Cruise Liner: Abschied von alten Schiffen

Ein ebenfalls in den 1960er-Jahren gebautes Kreuzfahrtschiff wurde 2018 von türkischen Abbrechern erworben: die PORTO (IMO 6419057): Sie war 1965 als ISTRA für die Jadranska Linijska Plovidba (Adria-Linien-Schifffahrt) erbaut worden. In den vergangenen Jahren hatte das Schiff mehrere Eigner-Wechsel erfahren und damit auch mehrmals seinen Namen geändert, zum Beispiel in ASTRA, ASTRA I und ARION. Letzter Eigner waren die Portuscale Cruises. Nach der Versteigerung dieses kleinen, aber beliebten Cruise Liners im September 2018 stand im Dezember 2018 ein zweites Schiff aus dem Portuscale-Bestand zur Versteigerung an: die FUNCHAL (IMO 5124162). Diese aber entging überraschend der Verschrottung durch Erwerb seitens einer britischen Hotel-Gesellschaft, die das Schiff wieder zum Einsatz bringen will.

Melody-009 Verlorene Cruise Liner: Abschied von alten Schiffen

Noch längst nicht so alt wie die meisten vorgenannten Schiffe war die MARELLA SPIRIT (IMO 8024014), das bis zuletzt für Marella Cruises im Einsatz gewesen war. Sie war 1983 als NIEUW AMSTERDAM für Holland America Lines gebaut worden. Nach Ende der Marella-Charter wurde der Cruise Liner 2018 zum Verschrotten verkauft. Zunächst in MARE S und dann in LA SPIRIT umbenannt, musste das schnittige Kreuzfahrtschiff seine letzte Reise zu den Abbrechern nach Alang antreten. Das Schwesterschiff MARELLA CELEBRATION ex NOORDAM (IMO 8027298) ist indes noch für Marella Cruises in Fahrt.

Kreuzfahrt-Klassiker FUNCHAL gerettet?

Funchal

Oldtimer FUNCHAL versteigert

Bereits am 5. Dezember 2018 fand an Bord des Klassikers FUNCHAL die Versteigerung des selben statt. Das Schiff hatte seit Januar 2015 in Lissabon aufgelegen, weil die Eigner-Gesellschaft Portuscale Cruise insolvent gegangen war.

Nun hat die britische Hotel-Gruppe Signature Living das Schiff für 3,9 Millionen Euro ersteigert. Damit entgeht der 1961 gebaute Liner wohl vorerst der Verschrottung. Der neue Eigner hat angekündigt, das Schiff nach England zu holen.

Kreuzfahrt-Klassiker aus Dänemark

Das auf der Helsingør Skibsværft og Maskinbyggeri in Dänemark gebaute Schiff ist 152,65q?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Kreuzfahrt-Klassiker FUNCHAL gerettet?q?_encoding=UTF8&ASIN=B01NGZV93Y&Format=_SL250_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=cruisedeck-21&language=de_DE Kreuzfahrt-Klassiker FUNCHAL gerettet? Meter lang und 19,05 Meter breit. Es hat derzeit Platz für ca. 400 Passagiere. Im Oktober 1961 war es an die Empresa Insulana de Navegacao in Lissabon abgeliefert worden.

Das Schiff ist bereits für unterschiedliche Gesellschaften gefahren, hat seinen Namen FUNCHAL aber stets behalten. Das Kreuzfahrtschiff ist registriert unter IMO 5124162.

Neue Schiffe für Star Cruises

Star Cruises

Star Cruises feiern 25jähriges Jubiläum

Zu den Jubiläumsfeierlichkeiten der Kreuzfahrtgesellschaft Star Cruises hat die Konzernmutter Genting angekündigt, auch für diese Marke wieder neue Schiffe bauen zu lassen. Die Flotte der Star Cruises verkleinert sich derzeit Schritt für Schritt. In diesem Jahr hatte die SUPERSTAR LIBRA die Flotte verlassen, um als Wohnschiff in Wismar zu diesen, und 2019 soll die SUPERSTAR VIRGO als EXPLORER DREAM die Flotte der DreamStar-Cruises-Superstar-Gemini-003-300x200 Neue Schiffe für Star Cruises Cruises ergänzen. Damit verbleiben noch die SUPERSTAR AQUARIUS, die SUPERSTAR GEMINI sowie die STAR PISCES in der Flotte.

Neue Schiffe aus Deutschland

Beginnend mit Lieferung ab 2023 sollen Star Cruises mehrere neue Kreuzfahrtschiffe bekommen, und zwar made in Germany. Die Schiffe sollen nämlich bei den MV-Werften in Mecklenburg-Vorpommern gebaut werden. Diese bauen ja bekanntlich auch die Global Class-Schiffe für Genting. Somit füllen sich auch die Auftragsbücher bei den MV-Werften weiter.

Erste Renderings der SPIRIT OF ADVENTURE

Renderings der SPIRIT OF ADVENTURE - The Amalfi

Saga Cruises geben erste Onboard-Renderings der SPIRIT OF ADVENTURE frei

Die SPIRIT OF ADVENTURE wird der zweite Neubau für die britischen Saga Cruises. Während der erste Neubau, die SPIRIT OF DISCOVERY (IMO 9802683), schon 2019 in Dienst gestellt werden soll, soll die SPIRIT OF ADVENTURE (IMO 9818084) ein Jahr später folgen. Beide Schiffe werden für je 999 Passagiere ausgelegt. Jetzt haben Saga Cruises erste Renderings der SPIRIT OF ADVENTURE veröffentlicht. Zeitgleich erfahren wir, was die Passagiere in den öffentlichen Räumen an Bord erwartet. Dazu gehören:

The Living Room

Eine Kaffee-Bar in interessantem architektonischem Design. The Living Room wird das Zentrum des Schiffs. Während tagsüber Kaffee, Kuchen und Eis gereicht werden sollen, wird es dort abends Cocktails geben.

Khukuri House

Nepalese-Restaurant-View-2-300x169 Erste Renderings der SPIRIT OF ADVENTURE

SPIRIT OF ADVENTURE – Khukuri House

Authentisch nepalesische Küche ist etwas Außergewöhnliches auf einem Kreuzfahrtschiff, noch dazu auf einem Schiff geringerer Größe. Saga Cruises versprechen außergewöhnliche Kunstwerke als Wanddekorationen in diesem Restaurant.

The Amalfi

Wie der Name schon vermuten lässt: Dort wird einmal italienische Küche serviert. Die Gäste werden zudem eine große Auswahl italienischer Weine vorfinden.

Die Kabinen

Bei den Kabinen der SPIRIT OF ADVENTURE werden Saga Cruises drei Hauptstile anbieten:

  1. Helle Kabinen mit Elementen aus der britischen Countryside mit hellen Holz-Elementen und verschiedenen Pastell-Grün-Tönen. Ebenso werden bestickte Stoffe zu den Design-Elementen dieser Kabinen gehören.
  2. Die zweite Gruppe der Kabinen wird in grauen und dunklen Hölzern gestaltet mit Farbtupfern in Pink und Orange auf Möbeln und Teppichen.
  3. Die dritte Kategorie soll an Sonnenuntergangs-Szenen erinnern, gestaltet in beruhigenden, neutralen Tönen und Farbtupfern in warmen Orange-Tönen. Die Betten werden üppige gepolsterte Kopfteile bekommen.

Nun aber zu den Bildern: Klickt euch durch die Renderings der SPIRIT OF ADVENTURE

Alle Bilder: Copyright Saga Cruises

1 2 3 18