Kreuzfahrtschiff PORTO wird verschrottet

Kreuzfahrtschiff PORTO gebaut als ISTRA

Türkische Abbrecher ersteigern Kreuzfahrtschiff PORTO

Ein weiterer Schiffs-Oldtimer sagt Good-bye. Das Kreuzfahrtschiff PORTO (IMO6419057), gebaut 1965 als ISTRA, wurde jüngst bei einer Auktion in Lissabon zum Preis von 1 Million und 5 US-Dollar von türkischen Abbrechern erworben. Damit wird das Schiff vermutlich im Oktober seine letzte Reise antreten. Diese allerdings wird sie nur noch im Schlepptau bewältigen. Sie führt zur Abbruchwerft in Aliaga an der türkischen Ägäis-Küste, etwas nördlich von Izmir gelegen.

Die letzte Kreuzfahrt hatte das Schiff im Jahr 2012 unternommen. Seit März 2013 war sie in Lissabon aufgelegt.

Geschichte des Schiffs

Die PORTO wurde 1965 als ISTRA auf der jugoslawischen Werft Brodogradiliste in UljanikIstra-002-1-300x197 Kreuzfahrtschiff PORTO wird verschrottet für die Jadranska Linijska Plovidba (Adria Linien-Schifffahrt) gebaut. Sie ist 116,82 Meter lang und 16,54 Meter breit. Ihre Bruttoraumzahl beträgt 5.634. Sie konnte etwa 300 Passagiere befördern. Ursprünglich wurde sie auf einem Liniendienst von der Adria in den Nahen Osten eingesetzt, bevor sie 1969 zu einem Kreuzfahrtschiff umgebaut wurde. Seinerzeit wurde sie auch von deutschen Reiseveranstaltern gechartert und damit einem deutschen Publikum bekannt.

Istra-002-1-300x197 Kreuzfahrtschiff PORTO wird verschrottetIstra-002-1-300x197 Kreuzfahrtschiff PORTO wird verschrottetIn den vergangenen Jahren hatte das Schiff unterschiedliche Eigner und verschiedene Namen, zum Beispiel ASTRA, ASTRA I und ARION. Letzter Eigner waren Portuscale Cruises. Sie nannten das Schiff in PORTO um. Es kam unter diesem Namen jedoch nicht mehr zum Einsatz.

Das Schwesterschiff, die DALMACIJA (IMO 6411964) wurde übrigens schon 2009 verschrottet. Sie war ebenfalls 1965 bei Brodogradiliste in Uljanik gebaut worden.

Istra-002-1-300x197 Kreuzfahrtschiff PORTO wird verschrottet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.