COSTA ATLANTICA und COSTA MEDITERRANEA gehen nach China

Costa Atlantica

Nach China verkauft: COSTA ATLANTICA und COSTA MEDITERRANEA

CSSC Carnival Cruise Shipping übernehmen die COSTA ATLANTICA und COSTA MEDITERRANEA. Dies wurde jetzt bekannt gegeben. Bei CSSC Carnival Cruise Shipping handelt es sich um ein Joint Venture aus der China State Shipbuilding Corporation CSSC und der Carnival Corporation. Das Joint Venture wurde gegründet, um als lokale Kreuzfahrtgesellschaft auf dem chinesischen Markt zu agieren.

Dazu soll die COSTA ATLANTICA zum Ende 2019 an die Chinesen transferiert werden, die COSTA MEDITERRANEA soll etwa ein Jahr später folgen.

COSTA ATLANTICA und COSTA MEDITERRANEA – Schiffe der Spirit-Klasse

Die beiden Schwesterschiffe wurden bei Kværner Masa in Helsinki gebaut. Beide SchiffeCosta-Mediterranea-001-1-300x150 COSTA ATLANTICA und COSTA MEDITERRANEA gehen nach China gehören zur Spirit-Klasse ebenso wie eine Reihe weiterer Kreuzfahrtschiffe im Carnival-Konzern. Beide Schiffe sind etwa 292,50 Meter lang und mit einer Bruttoraumzahl von 85.619 vermessen. Die Passagierkapazität liegt jeweils bei etwa 2.680. Registriert sind die Schiffe unter IMO 9187796 bzw. IMO 9237345.

Darüber hinaus hat die neu gegründete Kreuzfahrtgesellschaft auch zwei Neubauten bestellt. Diese sollen bei Shanghai Waigaoqiao Shipbuilding Co., Ltd. (SWS) gebaut werden. Der erste der beiden neuen Kreuzfarhtschiffe soll im Jahr 2023 in Dienst gestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.