BLACK WATCH – ein Bordbesuch

BLACK WATCH

Britisches Kreuzfahrtschiff BLACK WATCH der Fred. Olsen Cruise Lines

Geschichte des Schiffs

Die BLACK WATCH wurde 1972 auf der Wärtsilä-Werft in Helsinki als ROYAL VIKING STAR für die Reederei Royal Viking Line gebaut. Diese hatte eine Länge von 177,77 Metern. Seit der Verlängerung des Schiffs im Jahr 1991 auf der Lloyd-Werft in Bremerhaven hat das Schiff eine Länge von 205,46 Metern. Mit Verkauf der Reederei Royal Viking Line an Kloster Cruise erfolgte die Umbenennung in WESTWARD. 1994 wechselte das Kreuzfahrtschiff zur Royal Cruise Line und wurde in STAR ODYSSEY umbenannt.

Seit Ende 1996 fährt das Schiff als BLACK WATCH für die norwegisch-britische Gesellschaft Fred. Olsen Cruise Lines. Es ist mit einer Bruttoraumzahl von 28.613 vermessen, erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 22 Knoten und kann bis zu ca. 1.000 Passagiere aufnehmen. Dabei liegt die Besatzungszahl bei etwa 330. Es ist registriert unter der IMO-Nummer 7108930 und hat zwei Schwesterschiffe: die ebenfalls für Fred. Olsen fahrende BOUDICCA (ex ROYAL VIKING SKY) sowie die für Phoenix fahrende ALBATROS (ex ROYAL VIKING SEA).

An Bord der BLACK WATCH

Der britische Cruise Liner ist regelmäßig zu Gast in Hamburg. Wir waren an Bord und BLACK-WATCH-Glentanar-Restaurant-004-300x225 BLACK WATCH – ein Bordbesuchhaben uns umgesehen. Dabei haben wir ein Blick in die Restaurants wie beispielsweise das Glentanar oder das Brigadoon geworfen und haben uns in den verschiedenen Lounges umgesehen. Besonders gemütlich ist das Bookmark Café, in das auch eine kleine Bibliothek integriert wurde. Bemerkenswert: Entliehene Bücher werden nach dem Lesen nicht zurück ins Regal gestellt, sondern in eine Box geworfen, um vom Bord-Personal zunächst desinfiziert zu werden, bevor sie den nächsten Lesern zur Verfügung gestellt werden.

Selbstverständlich haben wir auch Eindrücke von den Außendecks mitgebracht. Aber auch Bilder von der Brücke sind diesmal dabei. Übrigens: die BLACK WATCH hat sogar eineBLACK-WATCH-Glentanar-Restaurant-004-300x225 BLACK WATCH – ein Bordbesuch Galionsfigur! Zugegebenermaßen prangt sie nicht am Bug, sondern ist im Heckbereich angebracht. Tatsächlich handelt es sich dabei um die Galionsfigur der früheren BLACK WATCH, Baujahr 1966.

BLACK-WATCH-Glentanar-Restaurant-004-300x225 BLACK WATCH – ein BordbesuchDie eleganten Linien der BLACK WATCH machen das Schiff zu einem beliebten Klassiker. Das Publikum an Bord ist fast ausschließlich britisch. Dagegen erfreut sich in Deutschland das Schwesterschiff ALBATROS großer Bekanntheit. Ein Vergleich in Bildern der BLACK WATCH mit der ALBATROS folgt in Kürze.

Derweil wünschen wir viel Spaß beim Blättern durch die Fotos von der BLACK WATCH.

 

BLACK-WATCH-Glentanar-Restaurant-004-300x225 BLACK WATCH – ein Bordbesuch

An Bord der EUROPA 2

Europa 2

Bordbesuch auf dem 5-Sterne-plus-Schiff EUROPA 2.

Gerade ist die EUROPA 2 wieder vom Berlitz Cruise Guide zum besten Kreuzfahrtschiff der Welt gekürt worden. Zusammen mit der EUROPA erhielt sie als einzige die Auszeichnung „Fünf Sterne plus“. Da passt es, dass wir von Cruisedeck.de erst kürzlich die GelegenheitEUROPA-2-Foyer-und-Rezeption-002-300x225 An Bord der EUROPA 2 hatten, die frisch renovierte EUROPA 2 in Augenschein zu nehmen. Wie berichtet, wurde das gesamte Schiff im September 2017 einer Verschönerungskur unterzogen. Dabei wurden insbesondere die Lounge Belvedere neu gestaltet und die Sauna-Landschaft komplett erneuert. Darüber hinaus wurde das Herrenzimmer aufgewertet und ins Collins verwandelt sowie eine Cruise Sales Lounge geschaffen.

EUROPA-2-Foyer-und-Rezeption-002-300x225 An Bord der EUROPA 2Selbstverständlich haben wir all diese Bereiche besucht und viele Fotos mitgebracht. Aber auch aus den anderen Bereichen, zum Beispiel vom schönen Pool-Deck sowie von den Restaurants an Bord haben wir interessante Bilder in unseren Galerien zusammengetragen. Natürlich zeigen wir auch Bilder vom Theater, von den Bars und Lounges sowie aus dem Ocean Spa.

EUROPA-2-Foyer-und-Rezeption-002-300x225 An Bord der EUROPA 2
An Bord des Cruise Liners gibt es für die Passagiere ausschließlich Suiten. Vier dieser Suiten präsentieren wir ebenfalls in unserer Bildergalerie.
Und nun wünschen wir Euch Viel Spaß beim Blättern durch die Fotos von der EUROPA 2 !

EUROPA-2-Foyer-und-Rezeption-002-300x225 An Bord der EUROPA 2

Eindrücke von Bord der ROYAL PRINCESS

Royal Princess

Fotos vom vielfältigen Angebot an Bord der ROYAL PRINCESS

Die kompletten Foto-Galerien von Bord der ROYAL PRINCESS sind jetzt online auf Cruisedeck.de. Mit einer Bruttoraumzahl von 142.714 und einer Länge von etwa 330 Metern gehört die ROYAL PRINCESS zu den ganz Großen unter den Kreuzfahrtschiffen. Bis zu 3.600 Passagiere finden auf dem Schiff der Princess Cruises Platz.

Entertainment

In unseren Foto-Galerien präsentieren wir Euch nicht nur die zahlreichen Restaurants, Cafés, Bars und Lounges auf der ROYAL PRINCESS. Wir zeigen beispielsweise Bilder vonROYAL-PRINCESS-Princess-Theater-003-300x200 Eindrücke von Bord der ROYAL PRINCESS den Entertainment-Bühnen, von denen es gleich mehrere an Bord gibt. Abgesehen vom Princess Theater gibt es die Vista Lounge, die in Größe und Art den Bühnen kleinerer Kreuzfahrtschiffe entspricht. Schließlich findet sich mit dem Princess Live eine weitere Event-Bühne, die wie ein Fernseh-Studio gestaltet ist. Tatsächlich werden die Events aus dem Princess live im Bord-TV übertragen.

Sonnendecks und Pools

ROYAL-PRINCESS-Princess-Theater-003-300x200 Eindrücke von Bord der ROYAL PRINCESSIm Mittelpunkt jedes Kreuzfahrtschiffs stehen natürlich die Pools und Sonnendecks. Hervorzuheben ist auf der ROYAL PRINCESS das Sanctuary, ein separater Sonnendeck-Bereich ganz vorn auf Deck 17, in dem man sich gegen Aufpreis tageweise einbuchen kann. In stilvollem Ambiente lassen sich dort bei herausragendem Service besonders entspannte, fast schon paradiesische Sonnentage genießen. Aber auch das Sonnendeck rund um die beiden Pools mittschiffs auf Deck 16 bietet Einzigartiges. AbendsROYAL-PRINCESS-Princess-Theater-003-300x200 Eindrücke von Bord der ROYAL PRINCESS werden dort nicht nur Fountain Light Shows geboten, sondern der große Poolbereich wird in ein Freiluft-Kino verwandelt. Bei „Movies under the Stars“ werden große Kino-Filme auf der LED-Leinwand gezeigt. Dabei macht man es sich auf den Sonnenliegen gemütlich, die dafür extra mit besonders bequemen Polstern versehen wurden. Selbstverständlich werden auch Popcorn-Tüten gereicht, um das Kino-Erlebnis komplett zu machen.

The Piazza

Mittelpunkt des Schiffs ist übrigens die Piazza mit einem Atrium, das sich über drei Decks erstreckt. Rund ums Atrium sind diverse Bars, Lounges, Cafés und Boutiquen angesiedelt. ROYAL-PRINCESS-Princess-Theater-003-300x200 Eindrücke von Bord der ROYAL PRINCESSAuf der Piazza wird fast immer etwas geboten, sei es eine Tea Time mit Piano-Musik am Nachmittag, ein Empfang mit Champagner-Pyramide oder ein abendlicher Auftritt einer Live-Band. Das Atrium der ROYAL PRINCESS macht jede Kreuzfahrt mit diesem Schiff zu einem besonderen Erlebnis.

Darüber hinaus zeigen wir natürlich auch Bilder vom Spa sowie aus den Kabinenbereichen. Cruisedeck.de wünscht viel Spaß beim Durchstöbern der Foto-Galerien der ROYAL PRINCESS!

ROYAL-PRINCESS-Princess-Theater-003-300x200 Eindrücke von Bord der ROYAL PRINCESS

 

Highlights auf der MEIN SCHIFF 3

MEIN SCHIFF 3

Rundgang über MEIN SCHIFF 3.

Technische Details.

MEIN SCHIFF 3 (IMO-Nummer 9641730) war der erste Neubau der TUI Cruises. Das Schiff wurde 2014 bei STX Finland in Turku (heute Meyer Turku) gebaut. Es ist mit einer Bruttoraumzahl von 99.520 vermessen, 294 Meter lang, 36 Meter breit und hat Platz für bis zu 2.798 Passagiere. Die Besatzungszahl liegt bei 1.000. Es gibt 1.253 Passagierkabinen und -Suiten. MEIN SCHIFF 3 fährt unter Malta-Flagge. Schwesterschiffe sind die in den Folgejahren gebauten MEIN SCHIFF 4, MEIN SCHIFF 5 und MEIN SCHIFF 6. Weitere Schwestern werden voraussichtlich auch nicht hinzukommen.

Nachdem wir hier bei cruisedeck.de bereits die MEIN SCHIFF 5 und MEIN SCHIFF 6 sowie die ältere MEIN SCHIFF 2 vorgestellt hatten, haben wir uns nun auch auf der MEIN SCHIFF 3 umgesehen. Sie bietet einige interessante Highlights.

Der Außenpool – technische Innovation

Eines davon ist der Außenpool der MEIN SCHIFF 3 auf Deck 12 Aqua. Bei Indienststellung des Schiffs war der Pool mit 25 Metern Länge der weltweit größte auf einem Kreuzfahrtschiff. Mittlerweile wird dieser Rekord mit den Schwesterschiffen MEIN SCHIFF 4 bis MEIN SCHIFF 6 geteilt. Die Größe von Swimmingpools auf Kreuzfahrtschiffen ist grundsätzlich begrenzt. Bei Seegang ist die Gefahr des Überschwappens umso größer, je länger der Pool ist. Daher ist ein 25 Meter-Pool schon eine technische Innovation.

MEIN-SCHIFF-3-Außenpool-008-300x225 Highlights auf der MEIN SCHIFF 3

Mehr erleben auf MEIN SCHIFF 3 im Meerleben

Das Meerleben ist das weltweit erste maritime Museum auf See und Ableger des Internationalen Maritimen Museums in Hamburg. Unterstützt wird die Ausstellung an Bord vom Konsortium Deutsche Meeresforschung, einem Zusammenschluss der großen deutschen Forschungseinrichtungen für Meeres-, Polar- oder Küstenforschung. Namentlich die folgenden Institute haben die Ausstellung auf See in besonderem Maße unterstützt:

das Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum Polar- und Meeresforschung,

– das Helmholtz-Zentrum Geesthacht

GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

MARUM – Zentrum für Marine Umweltwissenschaften an der Universität Bremen

Über etwa 300 Quadratmeter erstreckt sich das Meerleben, das einerseits zum Verweilen einlädt, andererseits aber auch zum Mitmachen anregt, zum Beispiel am interaktiven Globus. Auf einer großen Leinwand, dem „Meereskino“ kann man visuell den Einsatz von Tauchrobotern auf ihren Expeditionen begleiten. Darüber hinaus gibt es eine interaktive Kommandobrücke, einen sogenannten Forschertisch sowie Hörmuscheln mit integrierten Ipads. Nicht zuletzt gibt es, wie es zu einem Meeres-Museum dazu gehört, diverse Exponate zu bestaunen, zum Beispiel Schiffsmodelle der großen deutschen Forschungsschiffe. Übrigens ist die Bar optisch gut passend ins Meerleben integriert worden.

MEIN-SCHIFF-3-Außenpool-008-300x225 Highlights auf der MEIN SCHIFF 3

Noch ein Rekord: erster Konzertsaal auf See

Das Klanghaus ist der erste wirkliche Konzertsaal auf einem Kreuzfahrtschiff. Dort werden Konzerte gegeben, Comedies und kleine Theaterstücke aufgeführt. Die Orgel im Klanghaus ist die weltweit einzige auf einem Kreuzfahrtschiff. Die Klangtechnik des Klanghauses macht es möglich, dass die Akustik großer Konzerthäuser oder wie in einer Kathedrale simuliert werden können. Beispiel für ein Konzert im Klanghaus ist „Trolle und Elche“, ein skandinavisches Märchen-Konzert. „Midlife Cruise“ und „Der Neurosen-Kavalier“ sind Comedies, die im Klanghaus aufgeführt werden. Bis zu 300 Gäste finden in dem 170 Quadratmeter großen Saal Platz.

MEIN-SCHIFF-3-Außenpool-008-300x225 Highlights auf der MEIN SCHIFF 3

In unserer Bilder-Galerie präsentieren wir außerdem alle Restaurants, Bars und Lounges MEIN-SCHIFF-3-Außenpool-008-300x225 Highlights auf der MEIN SCHIFF 3an Bord der MEIN SCHIFF 3. Darüber hinaus geben wir Einblick in einige ausgewählte Kabinen. Darunter sind die Kapitän-Suite, eine sehr geräumige Suite auf Deck 10, sowie eine von 10 Himmel & Meer Suiten auf Deck 14. Das Besondere an den Himmel & Meer-Suiten ist, dass sie über zwei Ebenen verfügen.

 

Blättert Euch durch unsere Fotos von Bord und lasst Euch überraschen!

 

 

Bord-Besuch auf der ARTANIA

Artania

Viele Eindrücke von der ARTANIA.

Die ARTANIA ist das größte Schiff der Phoenix-Seereisen-Flotte. Sie ist 230,16 Meter lang, 29,60 Meter breit und mit einer Bruttoraumzahl von 44.588 vermessen. 1.260 Passagiere können in 600 Kabinen untergebracht werden. Dabei gibt es an Bord keine Innenkabinen für Passagiere, sondern nur Außen- und Balkonkabinen.
Das Schiff wurde 1984 für Princess Cruises gebaut und seinerzeit von Princess Diana als „Royal Princess“ getauft. Mit Übernahme durch P&O im Jahr 2005 erfolgte eine Umbenennung in ARTEMIS. Seit Mai 2011 fährt das Schiff schließlich in Charter von Phoenix Seereisen als ARTANIA. Eigner ist die in Monaco ansässige V Ships Leisure.
Wir haben das Phoenix-Flaggschiff im Juli 2017 besucht und möchten unsere frischen Eindrücke gern mit Euch teilen. Viel Spaß beim Durchblättern durch unsere Bilder-Galerien!

Columbus – Flaggschiff der Cruise & Maritime Voyages

Columbus - CMV

An Bord eines Schiffs der Cruise & Maritime Voyages.

Das derzeit größte Schiff in der Flotte der Cruise & Maritime Voyages ist die COLUMBUS. Cruise & Maritime Voyages ist eine recht junge britische Kreuzfahrtgesellschaft mit Sitz in Essex. Sie wurde erst 2009 gegründet. Zuerst wurde der 1965 gebaute Oldtimer MARCO POLO von Transocean Kreuzfahrten gechartert, ab 2013 dann auch die ASTOR von Transocean. Anfang 2014 wurde Transocean schließlich von CMV übernommen. Mit der ASTORIA fährt seit 2015 ein weiterer Klassiker in der CMV-Flotte. Dabei handelt es sich um die 1948 gebaute, ehemalige STOCKHOLM, bekannt geworden durch die tragische Kollision mit der ANDREA DORIA.

Cruise & Maritime Voyages steht für Kreuzfahrten ohne Fluganreise ab britischen Häfen. Dabei setzt man bewusst auf kleinere und mittlere Schiffsgrößen, um auch kleinere Häfen anlaufen zu können.

Die COLUMBUS

Seit 2017 fährt die COLUMBUS für Cruise & Maritime Voyages und ist damit das Flaggschiff der Flotte. Sie 1988 / 1989 auf den französischen Chantiers de l’Atlantique in St. Nazaire (heute STX France) als SITMAR FAIRMAJESTY für Sitmar Cruises gebaut. Bevor das Schiff in Dienst gestellt wurde, wurde Sitmar Cruises jedoch von P&O Princess Cruises übernommen, und das Schiff wurde als STAR PRINCESS in Dienst gestellt. Im Jahr 1997 folgte eine Überführung an P&O und damit eine Umbenennung in ARCADIA. Es folgten in der Karriere des Schiffs weitere Umbenennungen und Wechsel der Management-Gesellschaften. So fuhr das Schiff unter dem Namen OCEAN VILLAGE und PACIFIC PEARL. Nach dem Verkauf durch P&O Cruises Australia übernahmen Cruise & Maritime Voyages das Schiff im April 2017 in Singapur.

Columbus-034-300x225 Columbus – Flaggschiff der Cruise & Maritime Voyages

Die COLUMBUS ist 245,60 Meter lang, 32,20 Meter breit und hat einen maximalen Tiefgang von 8,15 Metern. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 21,5 kn. Das mit einer Bruttoraumzahl von 36.786 vermessene Schiff hat Platz für bis zu 1856 Passagiere in 801 Kabinen. 64 der Kabinen sind Balkonkabinen. Besatzungszahl ist 514. Für Passagiere sind 11 Decks zugänglich.

Am 26. Juli 2017 lief die COLUMBUS das erste Mal Warnemünde an. Wir haben die COLUMBUS besucht und uns an Bord umgesehen. Unsere Eindrücke von Bord möchten wir gern wieder mit Euch teilen. Wir wünschen viel Spaß beim virtuellen Rundgang über die COLUMBUS.

 

Impressionen von Bord der QUEEN ELIZABETH

Viele Bilder von Bord der QUEEN ELIZABETH jetzt auf cruisedeck.de

Die QUEEN ELIZABETH ist das derzeit jüngste Schiff der britischen Traditionsreederei Cunard. Sie wurde 2009 / 2010 auf der italienischen Fincantieri-Werft in Monfalcone erbaut. Die Taufe des Schiffs erfolgte am 11. Oktober 2010 durch Queen Elizabeth II in Southampton. Die QUEEN ELIZABETH ist ein Schiff der Spirit- /Vista-Klasse, zu der insgesamt 11 Schiffe des Carnival-Konzerns, reederei-übergreifend, gehören, wobei es unterschiedliche Varianten gibt. Merkmale dieser Schiffsklasse sind eine große Kabinen-Anzahl mit Meerblick (ca. 85%) und darunter einer große Anzahl Balkonkabinen (67%) bei Einhaltung der Panamax-Vorgaben, also die seinerzeit maximale Größe für die Panamakanal-Passage.

Bei einer Länge von 294,0 Metern, einer Breite von 32,30 Metern und einem maximalen Tiefgang von 7,80 Metern ist die QUEEN ELIZABETH mit einer Bruttoraumzahl von 90.901 vermessen. Auf 12 Decks können maximal 2.058 Passagiere untergebracht werden. Die Besatzungszahl liegt bei 1.000. Die Farbgebung des Schiffs ist die bei Cunard traditionelle: schwarzer Rumpf, weiße Aufbauten, roter Schornstein. QUEEN ELIZABETH fährt unter britischer Flagge, von 2010 bis 2011 war Southampton der Heimathafen, seit 2011 ist Hamilton (Bermuda) der Heimathafen. IMO-Nummer des Schiffs ist 9477438.

Gediegenes Ambiente, ein großer Ballsaal, ein klassisches Theater, beeindruckende Grand Lobby – auf der QUEEN ELIZABETH spürt man noch die Atmosphäre der klassischen Ozean-Liner des 20. Jahrhunderts. Taucht mit uns ein ins Bordleben und genießt die Bilder von Bord der QUEEN ELIZABETH.

Spannendes Schiff: NORWEGIAN GETAWAY

NORWEGIAN GETAWAY - Pooldeck

Bilder-Galerie von der NORWEGIAN GETAWAY

Eine umfangreiche Foto-Galerie von der NORWEGIAN GETAWAY haben wir gerade veröffentlicht. Dabei geben wir nicht nur Einblicke in die zahlreichen Restaurants, Bars und Lounges, sondern auch in den Bereich The Haven, zu dem exklusiv nur die Gäste der Haven-Suiten Zugang haben. Darüber hinaus zeigen wir einige Bilder aus der Studio Area, einem Kabinenbereich inklusive Lounge, der speziell für Alleinreisende konzipiert wurde. Weiterhin bietet das Schiff ein wirklich umfangreiches Entertainment-Angebot, von Theater über Dinner Shows in einem Event-Restaurant bis hin zu einem Comedy Club, um nur einige Beispiele zu nennen.

Herzstück der NORWEGIAN GETAWAY ist der 678 Ocean Place, eine Art modernes Atrium mit einem riesigen, ins Auge fallenden Kronleuchter. Mindestens ebenso spektakulär ist im Außenbereich der Hochseilgarten mit besonderem Nervenkitzel. Aber auch der Aqua Park mit spektakulären Wasserrutschen ist eine Attraktion an Bord. Zur Entspannung gibt es übrigens auch einen großen Spa-Bereich.

Lasst Euch überraschen von den Bildern der NORWEGIAN GETAWAY, einem der Flaggschiffe von Norwegian Cruise Line in Europa und derzeit in Nord-Europa eingesetzt.

Neue Bilder von der NORWEGIAN JADE

Norwegian Jade

Nachdem wir im Jahr 2013 unsere erste Kreuzfahrt mit der NORWEGIAN JADE gemacht hatten, haben wir von Cruisedeck.de sie erneut besucht. Das Schiff ist noch einmal renoviert worden, bevor es 2017 nach Nordeuropa verlegt wurde. Seitdem unternimmt es Kreuzfahrten ab Southampton und Hamburg. Die NORWEGIAN JADE wurde insgesamt deutlich aufgewertet. Beispielsweise ist das Pooldeck verändert worden und nicht mehr so bunt. Viele andere Bereiche wie zum Beispiel das Garden Café und das Great Outdoors sind ebenfalls herausgeputzt und neu möbliert worden. Die neuen Bilder von der NORWEGIAN JADE findet ihr ab sofort hier bei Cruisedeck.de. Viel Spaß beim Stöbern!

MEIN SCHIFF 6 – Bildergalerien

Mein Schiff 6

Unsere umfangreichen MEIN SCHIFF 6 – Bildergalerien haben wir nun veröffentlicht. Wie berichtet gibt es auf dem jüngsten Flaggschiff der TUI Cruises-Flotte ein paar Neuerungen, zum Beispiel die mit einem Sonnensegel überdachte Arena. Darüber hinaus haben wir Fotos aus den exklusiven Suiten-Gästen-Bereichen, der X-Lounge sowie dem X-Sonnendeck, mitgebracht. Wir wünschen viel Spaß beim Blättern durch die MEIN SCHIFF 6 – Bildergalerien.

Viele Eindrücke von der NORDSTJERNEN

MS Nordstjernen

Nostalgie auf dem Wasser.

Bei unserem Besuch auf der NORDSTJERNEN am 19. Mai 2017 in Hamburg haben wir wieder viele Fotos mitgebracht, die wir Euch hier gern wieder zeigen. Die NORDSTJERNEN wurde 1956 bei Blohm & Voss in Hamburg gebaut und wurde in Norwegen mittlerweile unter Denkmalschutz gestellt. Sie fuhr im Hurtigruten-Dienst für die Bergenske Dampskibsselskab (Bergen Line), später für die Troms Fylke Dampskibsselskab (TFDS). 2013 wurde sie komplett restauriert. Seitdem fährt die NORDSTJERNEN für Vestland Classic. Eine Reise mit der NORDSTJERNEN ist pure Nostalgie. Einige Eindrücke davon möchten wir Euch mit unseren Fotos von Bord vermitteln. Viel Spaß beim Durchstöbern!

 

Besuch auf der NORDSTJERNEN

Nordstjernen an der Überseebrücke

NORDSTJERNEN – norwegisches Traditionsschiff von deutscher Traditionswerft.

Cruisedeck.de hatte die Gelegenheit, eines der ältesten noch in Fahrt befindlichen Passagierschiffe der Welt in Augenschein zu nehmen: die NORDSTJERNEN, ein ehemaliges Postschiff der Hurtigruten, besuchte Hamburg und lag prominent an der Überseebrücke, gleich schräg gegenüber dem Ort, an dem sie vor mehr als 60 Jahren entstanden war, der Werft Blohm & Voss. Sie wurde dort 1956 gebaut, und zwar im Rahmen eines Neubauprogramms der Hurtigruten. Die NORDSTJERNEN wurde am 21. Februar 1956 an die Reederei Det Bergenske Dampskibsselskab (BDS) abgeliefert und fortan auf der Postschiff-Linie der Hurtigruten entlang der norwegischen Küste eingesetzt.

Bis ins Jahr 2012, also 56 Jahre, blieb sie im Einsatz für die Hurtigruten, so lange wie bisher noch kein anderes Hurtigruten-Schiff. Dabei machte sie auch Abstecher, beispielsweise nach Spitzbergen oder zu den Shetland-Inseln. Zweimal wechselte sie die Reederei: 1979 ging sie an die Troms Fylkes Dampskibsselskap A/S (TFDS) und im März 2007 an die Hurtigruten Group, die sich zuvor durch einen Zusammenschluss der TFDS und Ofotens og Vesteraalens Dampskibsselskap A/S (OVDS) als Firma gegründet hatte. Dort blieb die NORDSTJERNEN noch bis 2012 in Dienst.

Unterwegs für Vestland Classic und Hurtigruten

Im November 2012 wurde die NORDSTJERNEN von der Vestland Rederi AS erworben. Sie bekam wieder ihren ursprünglichen Heimathafen Bergen und wurde von Ende 2012 bis Juli 2013 auf einer polnischen Werft umfassend renoviert. Die NORDSTJERNEN war inzwischen vom norwegischen Riksantikvaren unter Denkmalschutz gestellt worden, und entsprechend wurde sie während der Renovierungsarbeiten weitgehend im Original-Zustand belassen bzw. wiederhergestellt. U.a. wurde der Schornstein wieder in den Farben der BDS gestaltet. Seitdem wird die NORDSTJERNEN für Chartertouren und Expeditionsreisen eingesetzt. So fährt sie für Vestland Classic, wird aber zeitweilig auch von Hurtigruten eingechartert.

Denkmalschutz und SOLAS

Als unter Denkmalschutz stehendes und noch in Fahrt befindliches Passagierschiff steckt die NORDSTJERNEN in einem ständigen Dilemma: die Denkmalschutzbehörde einerseits verbietet weitreichende technische und optische Veränderungen am Schiff, andererseits wird durch die Behörden die strikte Einhaltung der SOLAS-Bestimmungen (SOLAS = Safety of Life at Sea) erwartet. Ein Schiff, das 1956 gebaut wurde, kann jedoch nicht alle SOLAS-Regeln erfüllen, ohne dass man es weitreichend umbauen würde. Ein gut sichtbares Beispiel dafür sind die Rettungsboote der NORDSTJERNEN. Sie sehen aus wie aus der Zeit der TITANIC und entsprechen nicht mehr den heutigen Anforderungen an Rettungsboote, insbesondere deshalb, weil sie keine feste Überdachung haben. Andererseits haben diese historischen Boote den Vorteil, dass sie nicht nur mit Motorkraft, sondern ersatzweise auch mit Rudern oder aufsetzbaren Segeln fortbewegt werden könnten, was moderne Rettungsboote bekanntermaßen

Nordstjernen-Rettungsboot-300x200 Besuch auf der NORDSTJERNEN

Nordstjernen – Rettungsboot

nicht auszeichnet.

Zudem können bei der NORDSTJERNEN die Davits (hergestellt von den Ottensener Eisenwerken, Hamburg-Altona) nicht nur mit der motorbetriebenen Winde, sondern notfalls auch manuell per Kurbel bedient werden. Ohnehin führt die NORDSTJERNEN genügend Rettungsinseln mit, um im Notfall alle Passagiere aufnehmen zu können. Die Boote würden also gar nicht benötigt werden. Doch mitgeführte Boote müssen auch den Vorschriften entsprechen. Das Dilemma bleibt und damit die Gefahr, dass solch ein Schiffs-Oldtimer bald nicht mehr in Fahrt betrieben werden könnte.

Als Passagier immer hautnah dabei und mittendrin

Noch ist die NORDSTJERNEN zum Glück kein Museumsschiff, sondern ein seetaugliches Passagierschiff, und wer möchte, kann bei Vestland Classic eine Reise darauf buchen, die mit einer herkömmlichen Kreuzfahrt allerdings kaum vergleichbar ist. In familiärer Atmosphäre erlebt man eine Schiffsreise wie aus

Nordstjernen-Rettungsboot-300x200 Besuch auf der NORDSTJERNEN

Nordstjernen – Achterdeck – Sonnendeck

vergangenen Tagen. Als Passagier ist man dem Meer immer noch ganz nah und sieht es nicht wie von manchen Kreuzfahrtschiffen vom 12. Deck aus. Das Sonnendeck auf der NORDSTJERNEN dagegen ist das dritte Deck über der Wasserlinie. 

Als Passagier der NORDSTJERNEN darf man darüber hinaus auf einer Reise von Vestland Classic auch das Backdeck (den vorderen Bereich vor den Schiffsaufbauten) sowie das untere Achterdeck betreten. Beides sind Arbeitsdecks, auf denen auf anderen Schiffen niemals ein Passagier Zutritt bekäme. Mit ausgebreiteten Armen vorn am Bug stehen und TITANIC-Feeling erleben – wo sonst könnte man das noch? Auf der NORDSTJERNEN  erlebt der Passagier das Schiff hautnah und kann zwischen Ankerwinde, Bordkran und Lukendeckel umherkraxeln. Nur während der An- und Ablegemanöver sind diese Bereiche für

Nordstjernen-Rettungsboot-300x200 Besuch auf der NORDSTJERNEN

Nordstjernen – Backdeck

Passagiere selbstverständlich tabu. Und sogar auf den Brückennocks werden Passagiere hin und wieder zugelassen. Wer eine Schiffsfahrt auf der NORDSTJERNEN unternimmt, macht keine Kreuzfahrt! Der Erlebniswert dürfte dem einer Kreuzfahrt dennoch nicht nachstehen!

Postschiff-Tradition

Man findet keinen Luxus an Bord, dafür aber sehr gemütliche Salons, ein nett eingerichtetes Café sowie ein schönes und einladendes Restaurant. Die Atmosphäre ist ungezwungen und familiär. Wer an Bord kommt, kommt zunächst einmal an der Rezeption vorbei, einem weiteren Relikt aus alten Postschiffszeiten. Neben der Rezeption findet sich noch heute der rote Briefkasten der norwegischen Post. Bis in die 1980er-Jahre hinein waren die Schiffe der Hurtigruten auch tatsächlich als Postschiffe unterwegs: in den Häfen wurde neben der Gangway der Briefkasten aufgestellt, so dass die Einwohner der Städte oder Dörfer ihre Post zur Beförderung einwerfen konnten. An Bord der Postschiffe, so auch auf der NORDSTJERNEN, fuhren drei Postbeamte mit, die im Postbüro die Briefe sortierten. Im Rezeptionsbereich der NORDSTJERNEN sind noch heute die Fächer angebracht, in denen die Post nach Häfen einsortiert wurde.

Kabinen und Kuriositäten

Was früher die Kabinen der Postbeamten waren, sind heute die besten Kabinen, die es an Bord der NORDSTJERNEN gibt, so zum Beispiel Kabine 304 auf Deck C. Sie ist weitgehend im Original-Zustand von 1956 erhalten worden und verfügt über ein kleines Bad mit Dusche und WC. Die Holz-Möblierung der Kabine ist Nostalgie pur! Noch einige andere Kabinen sind mit den Original-holzgerahmten Betten von 1956 ausgestattet, wie beispielsweise ein Blick in Kabine 209 verrät. Sogar Handwaschbecken und Armaturen sind noch Original!

Nordstjernen-Rettungsboot-300x200 Besuch auf der NORDSTJERNEN

Nordstjernen – Außenkabine

Dabei ist kaum eine Kabine wie eine andere – manche Betten erinnern an eine Puppenstube oder an ein Heimatmuseum. Darüber hinaus gibt es immer wieder Kuriositäten zu entdecken: Neuen Vorschriften entsprechend fehlte für den rechtwinklig angeordneten vorderen Kabinengang auf Deck C ein Notausgang. Dieser wurde kurzerhand durch Kabine 304 hindurch geschaffen! Eine Notluke in der Kabinentür und danach das Kabinenfenster stellen den Fluchtweg dar! Eine andere Notausgangsvariante zeigt sich auf dem A-Deck: Die Notausgangstür befindet sich direkt hinter dem Gemeinschafts-WC!

Gemeinschafts-WC? Die meisten Kabinen verfügen tatsächlich nicht über ein eigenes WC oder eigene Dusche, auf dem A-Deck steht nicht einmal eine Gemeinschaftsdusche zur Verfügung, zum Duschen begibt man sich ein Deck höher. Klimatisierte Kabinen darf man auch nicht erwarten, stattdessen können in den Außenkabinen die Bullaugen geöffnet werden. Auf welchem Schiff hat man das sonst? Nur im Winter werden die Bullaugen mit Stahlblenden gegen möglichen Eisschlag geschlossen. Damit werden auch die Außenkabinen faktisch zu Innenkabinen.

Silberschatz an Bord

Ohnehin werden die Kabinen von den Passagieren nicht als Aufenthaltsräume betrachtet. In den Kabinen schläft man, ansonsten hält man sich an Deck oder in den Salons auf. Diese Bereiche brauchen sich vor den modernen Kreuzfahrtschiffen nicht zu verstecken! Holzbeplankte Decks mit schönen Holzstühlen ausgestattet, in den Salons, im Café und im Restaurant hängen Original-Kunstwerke von Paul René Gauguin, einem norwegischen Künstler und Enkel von Paul Gauguin, der für seine farbigen Holzskulpturen bekannt geworden ist.

Und in einer Vitrine sind liebevoll Teile des Silberschatzes der NORDSTJERNEN ausgestellt. Ein Silberschatz an Bord? Es handelt sich um das original silberne Geschirr und Besteck der Bergen-Line (BDS), welches durch die Reederei bei Verkauf des Schiffes separat veräußert wurde. Ein Enthusiast hat das Tafelsilber aufgekauft und aufbewahrt. Als die NORDSTJERNEN 2013 wieder im Look wie zu Bergen-Line-Zeiten hergerichtet wurde, schenkte der Sammler dem Schiff seinen Silberschatz. Das Geschirr wird aber nur noch zu seltenen Anlässen wie besonderen Feiern verwendet.

Ein Entertainment-Programm sucht man übrigens vergebens, wird aber von den Passagieren auch nicht erwartet. Hin und wieder ein Vortrag im vorderen Salon, der übrigens früher der I. Klasse-Rauchersalon war, wird hingegen gern angenommen.

Technische Details

Die NORDSTJERNEN, die sich bei vielen Passagieren nach wie vor großer Beliebtheit erfreut, verfügt über 150 Betten in 71 Kabinen. Es gibt auch zwei Vierbett-Kabinen, die allerdings den Nachteil haben, über keine Dusche und kein WC zu verfügen, und die darüber hinaus achtern im Schiff liegen – „Hotel zur Schraube“ sozusagen. Das Schiff ist mit einer Bruttoraumzahl von 2.191 vermessen, ist 80,77 Meter lang, 12,6 Meter breit und hat einen maximalen Tiefgang von 4,5 Metern. Es erreicht eine Geschwindigkeit von ca. 15 Knoten. Der Bordkran auf dem Backdeck kann bis zu 3 Tonnen Gewicht tragen. Ursprünglich war das Schiff mit zwei weiteren Bordkränen mit je 1,75 Tonnen Tragkraft ausgerüstet. Man bedenke, dass die NORDSTJERNEN zu Postschiff-Zeiten auch Fracht befördert hat.

Die guten Geister

Hoffen wir auf noch viele Fahrten der NORDSTJERNEN und auch Anläufe in deutschen Häfen. Dazu wäre allerdings auch das Verständnis der Hafenbehörden erforderlich, denn die NORDSTJERNEN ist kein moderner Luxus-Liner, sondern ein Schiffs-Oldtimer. Kontrollen an Bord sind richtig und wichtig, sollten aber mit Augenmaß geschehen. ISPS-Zaun und Sicherheitsschleuse gehören zu den internationalen Vorschriften für Liegeplätze von Passagierschiffen, treiben aber auch die Kosten enorm in die Höhe, die (pro Hafenanlauf) auf 150 Passagiere verteilt werden müssen, während in anderen europäischen Häfen, zum Beispiel in Norwegen, auch schon mal darauf verzichtet werden kann. Wie oft wir die NORDSTJERNEN noch in einem deutschen Hafen zu sehen bekommen, hängt deshalb auch von den Behörden ab. Schon jetzt steht zu befürchten, dass der Anlauf im Mai 2017 in Hamburg das letzte Mal gewesen sein könnte, dass die NORDSTJERNEN den Ort ihrer Entstehung, die Blohm & Voss-Werft, passiert hat.

Wir wünschen uns trotzdem noch viele Besuche der NORDSTJERNEN in deutschen Häfen. Und wer an Bord geht und auf ihr in See sticht, wird vielleicht auch Ernst, den Schiffsgeist erleben, der seit 1956 stets mit von der Partie ist. Ernst war Werftarbeiter bei Blohm & Voss und kam bei einem tragischen Unfall beim Bau der NORDSTJERNEN ums Leben. Aber keine Sorge: Passagiere und Crew berichten, Ernst sei ein guter Geist.

Eindrücke von Bord der ASTOR

ASTOR

30 Jahre jung – die (zweite) ASTOR.

Von unserer Schiffsbesichtigung haben wir wieder viele Bilder mitgebracht. So können wir Euch mehrere unterschiedliche Kabinen präsentieren und Euch Eindrücke von den Restaurants und Lounges an Bord sowie von den Außenbereichen vermitteln. Das Schiff ist nun auch schon 30 Jahre alt, aufgrund der letzten Renovierung aber wirklich gut in Schuss. Das Alter sieht man ihm nicht unbedingt an, höchstens an seinem klassischen Aufbau. Maximal 578 Passagiere können auf der ASTOR, die unter Transocean-Charter fährt, reisen. Doch die geringe Größe des Schiffs bringt natürlich auch Vorteile mit sich. So können Häfen angelaufen werden, die andere große Cruise Liner auf Grund ihrer Größe gar nicht mehr erreichen können.

Wieso eigentlich die zweite ASTOR? Wir erklären es in unserer Bildergalerie.

Wir wünschen viel Spaß beim Stöbern in den Bildern von Bord!

Bord-Rundgang auf AIDAprima

AIDAprima - Elbe - Nacht

Wir haben für Euch die AIDAprima in Hamburg besucht und viele Eindrücke von Bord mitgebracht. Kommt mit auf einen Rundgang!

Informationen zu AIDA Schiffsbesichtigungen:

AIDA bietet Schiffsbesichtigungen für die AIDAprima in Hamburg. Für die weiteren AIDA Schiffe gibt es auch in Kiel und Warnemünde Schiffsbesichtigungen. Die Führung inkl. Buffet-Restaurant kostet ca. 49 EUR. Sollte man innerhalb der nächsten 3 Monate eine AIDA Kreuzfahrt buchen, werden die 49 EUR gutgeschrieben. 

Streifzug über die COSTA PACIFICA

Costa Pacifica - Türknauf

 

 

Kommt mit uns auf einen Streifzug über die Decks der COSTA PACIFICA! Schaut Euch um in den Restaurants, Bars und Lounges, im Shopping-Bereich und im Theater. Auch einen Blick in die Kabinen gewährt Euch unsere Bilder-Galerie von der COSTA PACIFICA. Wir haben die COSTA PACIFICA in Kiel besucht. Viel Spaß mit den Fotos!

 

1 2