Artania

Die ARTANIA (IMO-Nr. 8201480) wurde 1984 bei Wärtsilä in Helsinki als ROYAL PRINCESS für Princess Cruises gebaut und am 15.11.1984 von Prinzessin Diana in Southampton getauft. Sie fuhr fortan für den britischen Markt, ab 2004 als ARTEMIS für P&O Cruises. 2011 erfolgte die Umbenennung in ARTANIA. Neue Eignerin ist seitdem die ARTANIA GmbH, eine Tochtergesellschaft der V Ships, Monaco. Charterer sind Phoenix Seereisen, Bonn. Das Schiff ist mit einer Bruttoraumzahl von 44.500 vermessen, 230,61 Meter lang, 29,60 Meter breit und hat einen maximalen Tiefgang von 7,80 Metern. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 22 Knoten, Reisegeschwindigkeit ist 15 bis 18 Knoten. Das Schiff bietet Platz für 1260 Passagiere in 600 Kabinen und hat eine Besatzungszahl von ca. 420. Es fährt seit 2016 unter Bermuda-Flagge, zuvor war es auf den Bahamas beheimatet. An Bord der ARTANIA wurden drei Staffeln der Fernsehserie „Verrückt nach Meer“ für die ARD gedreht.

Die Brücke – Gehirn des Schiffs.

Vom Ausguck aus oder vorn vom Apollo-, Orion- oder Jupiter-Deck blickt man aufs Backdeck, das für Passagiere aber nicht zugänglich ist.

Die ARTANIA ist mit 11 Rettungsbooten ausgerüstet.

Das Promenadendeck auf Deck 4 ist eine Rundum-Promenade, die zum Spaziergang oder auch zum Joggen einlädt. Eine Runde ist 440 Meter lang.

Alternativ zum Reinigungsservice gibt es auf der ARTANIA auch einen Waschsalon, in dem Passagiere selbst Wäsche waschen, trocknen und bügeln können. Der Waschsalon befindet sich auf Deck 4 (Saturn-Deck), vorn.

Die ARTANIA verfügt über drei Treppenhäuser mit Aufzügen, nicht ganz gleichmäßig über die Länge des Schiffs verteilt, vorn A, mittig B, hinten Treppenhaus C. Im Treppenhaus B auf dem Salon-Deck sind die Hafenplaketten zur Erinnerung an die Erst-Anläufe der entsprechenden Häfen angebracht.