Amadea

  • Amadea »
  • Amadea - Das Schiff

Das Kreuzfahrtschiff AMADEA (IMO 8913162) wurde 1991 als ASUKA für die japanische NYK Cruises gebaut. Es ist 192,82 Meter lang, 24,70 Meter breit und hat einen maximalen Tiefgang von 6,62 Metern. AMADEA kann eine maximale Geschwindigkeit von 21 Knoten erreichen und ist mit einer Bruttoraumzahl von 29.008 vermessen. Sie gehört der Reederei V-Ships in Monaco und fährt seit 2006 in Charter für Phoenix-Reisen. Die AMADEA fährt unter Bahamas-Flagge und hat Nassau als Heimathafen. Sie ist für 604 Passagiere in 317 Kabinen ausgelegt und hat eine Besatzungsstärke von 250. Seit 2015 ist die AMADEA immer wieder Drehort für die ZDF-Fernsehreihe „Das Traumschiff“ und damit Nachfolgerin der DEUTSCHLAND, die inzwischen in den Sommermonaten auch für Phoenix Reisen fährt.

Der Ausguck befindet sich auf Deck 11, dem Sonnen-Deck, ganz vorn. Von dort genießt man schöne Blicke, zum Beispiel bei der Einfahrt in einen Hafen.

Das oberste Deck, Deck 11, ist das Sonnendeck, ausgestattet mit Liegestühlen, Strandkörben, Lounge-Bereich, Golf Garten und Golf Bar.

Die AMADEA hat ein vergleichsweise großzügiges und darüber hinaus komplett umlaufendes Promenadendeck.

Captain’s Garden befindet sich auf dem Backdeck, auf das nur Crew-Mitglieder Zutritt haben.

Auf der AMADEA gibt es zwei Liftbereiche: im vorderen sowie im hinteren Teil des Schiffs. Auf den Decks 7 bis 10 gibt es einen mittleren Kabinengang, auf den Decks 4 bis 6 sind die Kabinen über zwei Kabinengänge erreichbar. 5 Aufzüge stehen zur Verfügung.

Die AMADEA ist mit 6 Booten bestückt, die achteren Boote dienen auch als Tenderboote.

Die Proviant-Verladung geschieht über die Seitenluken und dann aber auch teilweise durchs Treppenhaus.

Die AMADEA ist von der Größe und den Ausmaßen her ein überschaubares Schiff mit großem Platzangebot. Auch die Außendecksfläche ist großzügig bemessen.